Oct 31 2014

Making of “Eng nei Zäit”

Published by under Samsa

ENG NEI ZÄIT – Part I from Thats Us on Vimeo.

Leave a comment!

Oct 30 2014

Neueste Filmhits direkt vor der Haustür

Published by under Screening Room

SOURCE:  http://www.wort.lu

Bequeme Sessel erwarten die Zuschauer im neuen Kino.

(fwa) – Auf den ersten Blick mag es erstaunen, in einem Schulgebäude einen öffentlich zugänglichen Kinosaal vorzufinden. Doch als vor zwei Jahren das Lycée Ermesinde seinen Betrieb aufnahm, war bereits vorgesehen, dass in seinen Räumlichkeiten auch Kino gespielt werden sollte. Bis es aber soweit war, dass die Räumlichkeiten für die Öffentlichkeit genutzt werden konnten, mussten noch manche Hürden genommen werden. Auch die Tatsache, dass es sich bei der Schule um eine öffentlich-private Partnerschaft handelt, hatte die Verhandlungen verzögert. Continue Reading »

Leave a comment!

Oct 29 2014

1313-Dante’s Emperor erhält eine “Special mention” by Eurimages

Published by under Amour Fou

SOURCE: https://www.facebook.com/filmfundlux

” alt=”" />

“Bady Minck und Ihr neues Projekt “1313-Dante’s Emperor” erhält eine “Special mention” by Eurimages in Rom und grosse AMOUR FOU Premiere@VIENNALE!

Die Luxemburger Produktionsfirma AMOUR FOU von Bady Minck und Alexander Dumreicher-Ivanceanu erhält für Bady Mincks neues Projekt „1313 – Dante’s Emperor“ die Special Mention der Eurimages-Jury auf dem Filmfestival von Rom und eröffnet mit Jessica Hausners „Amour Fou“ die VIENNALE 2014.

Nach dem „Letzebuerger Filmprais 2014“ für Margarethe von Trottas HANNAH ARENDT, der Premiere von FIEBER von Elfi Mikesch auf der Berlinale und von AMOUR FOU von Jessica Hausner auf dem Festival de Cannes feiert AMOUR FOU, die Produktionsfirma von Bady Minck und Alexander Dumreicher-Ivanceanu, weitere Erfolge:

1313 – DANTE´S EMPEROR, das neue Spielfilmprojekt von Bady Minck und ihrer Co-Autorin Guig Jost über die Begegnung des Luxemburger Herrschers Henri VII und des Dichters Dante Alighieri, wurde auf dem Coproduktionsmarkt des Internationalen Filmfestivals Rom mit der Special Mention der Eurimages-Jury ausgezeichnet.

AMOUR FOU von Jessica Hausner erlebte seine Österreich-Premiere als Eröffnungsfilm der Viennale – Vienna International Filmfestival. Die Tragikomödie läutete im bis auf den letzten Platz besetzten Gartenbaukino in Wien das diesjährige Festival ein, in Präsenz des Filmteams und der Filmemacher Michael Haneke und Abbas Kiarostami. Heute lud der österreichische Bundesminister für Kunst und Kultur, Josef Ostermayer, zu einem Empfang in das Wiener Palais Dietrichstein, an dem unter anderem die Regisseurin Jessica Hausner, die SchauspielerInnen Christian Friedel und Birte Schnöink, die ProduzentInnen Bady Minck und Alexander Dumreicher-Ivanceanu und der Direktor des Film Fund Luxembourg, Guy Daleiden, teilnahmen. Der Film wird 2015 in Frankreich, Deutschland, Belgien, Holland und Luxemburg in die Kinos kommen.

Guy Daleiden: „Ich freue mich sehr über den Erfolg von AMOUR FOU Luxembourg, der nach den Einladungen zur Berlinale und nach Cannes jetzt auf den Festivals von Rom und Wien seine Fortsetzung findet. Es ist ein schönes Zeichen für die guten Beziehungen zwischen Luxembourg und Österreich und für die Kreativität der Produktionsgesellschaft AMOUR FOU, der ich herzlich gratuliere.“

Bady Minck und Alexander Dumreicher-Ivanceanu: „Die Einladungen und Auszeichnungen bestärken uns in unserem Einsatz für künstlerische Filme und für visionäre Regisseurinnen und Regisseure. Es ist für uns von zentraler Bedeutung, dass die von uns produzierten Filme international Publikum und Aufmerksamkeit finden. Umsomehr freuen wir uns über die Premiere von ‚Amour Fou’ als Eröffnungsfilm der Viennale und über die internationalen Kinostarts des Films im nächsten Jahr und bedanken uns herzlich bei Regisseurin Jessica Hausner, beim Film Fund Luxembourg und bei den vielen KünstlerInnen und Filmschaffenden aus Luxembourg und Österreich, die diesen wunderbaren Film möglich gemacht haben.“

Leave a comment!

Oct 28 2014

Film Fonds: conseil et comité nommés

Published by under Filmfund Luxembourg

SOURCE: http://paperjam.lu

Le conseil d’administration du Fonds national de soutien à la production audiovisuelle vient d’être nommé. Sa première décision a été de désigner le comité de sélection qui attribuera les aides aux projets audiovisuels.

Après le vote de la loi modifiant le fonctionnement du Fonds national de soutien à la production audiovisuelle (Film Fonds) en juillet dernier, il restait au Gouvernement, sur rapport du ministre des Communications et des Médias (Xavier Bettel) et de la ministre de la Culture (Maggy Nagel), de nommer le Conseil d’administration de l’établissement public.

C’est chose faite avec le choix de désigner Michèle Bram, conseiller de direction 1ere classe, en tant que représentante du Service des Médias et des Communications et Betty Sandt, conseiller de direction, en tant que représentante du ministre des Finances qui figuraient déjà toutes les deux du Conseil d’administration précédent. Vient les rejoindre, Robert Garcia, directeur du CarréRotondes, en tant que représentant du ministère de la Culture. C’est la juriste Michèle Bram qui est nommée Présidente du Conseil d’administration.

Ce conseil est nommé pour cinq années renouvelables. C’est à lui qu’il incombe de présenter le budget annuel, de statuer sur l’organigramme, de soumettre des propositions relatives à la politique générale de soutien au secteur, et… de nommer les membres du comité de sélection. C’est d’ailleurs la première décision qui a été prise.

Le comité de sélection, qui attribue, cinq fois par an les montants des aides sélectives accordées aux projets audiovisuels comprend trois anciens membres des comités précédents, Guy Daleiden, directeur du Film Fonds, Karin Schockweiler, également du Film Fonds et Alex Reuter du ministère de la Culture. Deux nouveaux venus viennent compléter les rangs avec Boyd van Hoeij, critique de cinéma et Rachel Schmid, scénariste et consultante indépendante pour plusieurs festivals et fonds européens. Il est intéressant de voir que ces deux derniers sont non seulement recrutés internationalement – le premier est Néerlandais et la seconde est Suisse – et dans le secteur professionnel non institutionnel.

Ce nouveau comité de sélection se réunira pour la première fois mi-novembre pour étudier les dossiers déposés en septembre. Sous réserve que le budget 2015 ait été voté, il pourra attribuer des aides émargeant à cette enveloppe en plus de ce qui reste de 2014. Les films concernés seront de toute façon tournés ou développés en 2015.

Enfin, le mémorial confirme que Guy Daleiden est nommé directeur de l’établissement public Film Fonds et ce pour une période de sept ans renouvelables.

Leave a comment!

Oct 28 2014

Michael Nyqvist Joins Emma Watson In ‘Colonia’: First Look Photo

Published by under Iris Production

SOURCE: http://deadline.com

Emma Watson and Daniel Brühl will be joined by Mikael Nyqvist (The Girl With The Dragon Tattoo, Mission: Impossible – Ghost Protocol) in German helmer Florian Gallenberger’s period pic Colonia. The short film Oscar winner just wrapped in Luxembourg with the production now moving to Germany. The shoot will conclude in South America later this year. The thriller is inspired by true events and sees Brühl’s Daniel and Watson’s Lena entangled in the Chilean military coup of 1973. When Daniel is abducted by Pinochet’s secret police, Lena tracks him to a sealed-off area called Colonia Dignidad. The Colonia presents itself as a charitable mission run by a lay preacher (Nyqvist), but is in fact a place from which no one has ever escaped. In order to find her beloved, Lena decides to join the cult. Also just added to the cast are Richenda Carey (Separate Lies), Vicky Krieps (A Most Wanted Man), August Zirner (The Counterfeiters) and Martin Wuttke (A Most Wanted Man, Inglourious Basterds). Continue Reading »

Leave a comment!

Oct 28 2014

Exklusiver Drehbesuch: “Einmal Hölle und zurück”

Published by under Iris Production

SOURCE: http://www.wort.lu

(vac) – Auf solch einen Menschenauflauf hat das Schiefergrubenmuseum selbst in seinen kühnsten Träumen wohl nicht zu hoffen 
gewagt: Pauken und Trompeten, und eine euphorisch Fähnchen schwenkende und jubelnde Menschenmenge. Weniger kann man ja auch nicht erwarten, wenn ein mit Emma Watson, Daniel Brühl und Michael Nyqvist hochkarätig besetzter Darstellerreigen, in Regisseur Florian Gallenbergers Film „Colonia Dignidad“, einer Produktion der Berliner Majestic und Luxemburger Iris Productions, dort vereint ist.

Doch weit gefehlt: Der ganze Rummel gilt Augusto Pinochet, der da mit weißer Mercedes-Kabriolimousine, Kennzeichen EL 28-01, und Motorradeskorte vorfährt. Wir schreiben das Jahr 1973, der chilenische Diktator hat gerade bei einem blutigen Militärcoup die Macht ergriffen und stattet der vom Deutschen Paul Schäfer geleiteten „Colonia Dignidad“, in die Pinochets Geheimpolizei Dina 
politische Häftlinge abschiebt, einen kleinen Besuch ab. Continue Reading »

Leave a comment!

Oct 27 2014

Improvised Film Screening, Q&A and Pizza

Published by under Equinox Productions

SOURCE: http://www.chronicle.lu

Another One Opens, the award winning fully-improvised Austrian/Luxembourgish feature film, is having its final screening at Ciné Utopia in Limpertsberg this Tuesday, 28 October at 17:00.

The final projection will be accompanied with a last special event: Q&A & Pizza!

Producer/Director Nicolas Neuhold will invite the visitors of Tuesdays screening to join him after the film to find out how the film was created in a completely improvised way, answer all the audiences questions – and share some pizza with them!

Tickets available online at www.utopolis.lu

Leave a comment!

Oct 27 2014

Casting Call

Published by under Tarantula

SOURCE: Tarantula Luxembourg

CASTING CALL sur Liège mes amis BELGES !!!!

- MARDI 28 OCTOBRE entre 17H et 3H00.
Nous avons besoin de 6 personnes pour faire de la figuration à Liège (BE) Rémunéré 50€ par personne.

- VENDREDI 31 OCTOBRE entre 10H00 et 20H00.
Nous avons besoin de 20 adultes/parents et de 10 enfants entre 7 ans et 12 ans pour faire de la figuration à Liège (BE).
Rémunéré 50€ par personnes.

Pour le film: “La Volante” ( Tarantula Luxembourg )

Envoyé votre candidature (photos récentes, coordonnées) à:

lavolante.casting@outlook.com

Leave a comment!

Oct 27 2014

“How smart d’you like 2 be?” directed by Hubrecht L. Brand

Published by under DIY

Leave a comment!

Oct 26 2014

“Freue mich, dass ein Luxemburger Produzent den Stoff verfilmt”

Published by under Iris Production

SOURCE: http://www.wort.lu

Im vierten Buch von Tom Hillenbrand stolpert der Luxemburger Koch Xavier Kieffer über krumme Geschäfte in Italien. Derweil hat sich eine Produktionsfirma die Filmrechte an Kieffers erstem Fall gesichert.
Interview: Daniel Conrad

Tom Hillenbrand schickt sich an, wieder die Luxemburger Bestsellerliste zu erobern: Am 6. November kommt mit „Tödliche Oliven“ sein vierter Xavier Kieffer-Krimi in den Handel. 
In der neuen Geschichte macht er seinen Luxemburger Koch wieder einmal zum international agierenden Amateurdetektiv, der diesmal Olivenöl-Panschern auf die Spur kommt. Die Fans der „kulinarischen Krimis“ dürfen sich aber auch über ein weiteres Projekt freuen: Nicolas Steil bzw. die Produktionsfirma Iris Productions hat sich schon die Filmrechte am Stoff des ersten Romans „Teufelsfrucht“ gesichert. 2015 soll das Filmprojekt entwickelt werden. Continue Reading »

Leave a comment!

Next »