Apr 11 2011

Casting für “Wemseesdet”

Published by at 01:27 under Acting,Articles,Deutsch

SOURCE: http://www.wort.lu/wort/web/letzebuerg/artikel/2011/04/147437/der-funke-muss-ueberspringen.php

“Der Funke muss überspringen”
Produzentin Désirée Nosbusch zufrieden/ Etwa neun Kandidaten in der engeren Auswahl

Luxemburg im Casting-Fieber: Am Samstag haben die Produzenten der luxemburgischen Sitcom “Wemseesdet” nach der perfekten Besetzung für drei Rollen ihrer Serie gesucht. 15 Minuten Vorbereitungszeit, zehn Minuten Vorsprechen: Fast 65 Kandidaten haben ihr Glück versucht, dem Traum ein Fernsehstar zu werden, etwas näher zu kommen. Produzentin und Schauspielerin Désirée Nosbusch war sehr zufrieden und äußerst überrascht über so viel Resonanz.

Es war ein ständiges Kommen und Gehen in den Fluren im Utopolis. Die einen hatten das Vorsprechen noch vor sich und saßen angespannt auf ihren Stühlen, bevor sie für etwa zehn Minuten hinter dem schwarzen Vorhang verschwanden, um die Jury von sich zu überzeugen. Andere wiederum hatten das Casting schon hinter sich und gingen erleichtert nach Hause, in der Hoffnung eine der drei noch nicht besetzten Rollen ergattert zu haben.

15 Minuten hatte jeder Kandidat Zeit, um einen Text durchzulesen und sich auf die Rolle vorzubereiten. Gesucht wurden Schauspieler für die Figuren des “François Wampach” (18 Jahre), “Raul Teixeira dos Santos” (24 Jahre) und der “Laura Leineweber” (16 Jahre). Diese drei Charaktere sind Teil der ersten luxemburgischen Sitcom “Wemseesdet”. Drehbeginn ist Ende Juni, im September sollen die ersten Episoden ausgestrahlt werden. Einmal die Woche, während 30 Minuten.

Völliges Neuland

“Ich mag die Rolle der Laura Leineweber, wir haben einige Gemeinsamkeiten. Sie liebt zum Beispiel Mode, genau wie ich, und auch sie hat Angst, ihre beste Freundin zu verlieren. Ich erkenne mich darin wieder, denn ich bin in einer Clique in der es manchmal Neid und Eifersüchteleien gibt”, erklärte die 15-jährige Anna Spies. Die zierliche Blondine spielt seit drei Jahren Theater in ihrer Schule und hat auch schon an Model-Castings teilgenommen.

Völliges Neuland war das Vorsprechen allerdings für Tim Theisen. Der 19-Jährige hat zwar keine Schauspielerfahrung, könnte sich aber trotzdem gut vorstellen den 18-jährigen Computer-Freak “François Wampach” zu spielen. “Ich bin schon etwas aufgeregt vor dem Vorsprechen, schließlich ist Désirée Nosbusch ein großer Name”, so Tim.

Einer seiner Konkurrenten für diese Rolle war Julien Zigrand. Der 20-jährige Pädagogik-Student hat im Radio vom Vorsprechen erfahren. “Die Schauspielerei ist ein Spiel das mich fasziniert. Es ist eine Kunst und zudem etwas anderes als ein monotoner Bürojob”, meinte er. Er habe zwar keinerlei Erfahrung, sei aber trotzdem zuversichtlich, dass das Vorsprechen gut über die Bühne geht. “Ich muss mir eine Gestik und Mimik für “Fränz” überlegen, dann müsste es gehen. Außerdem versuche ich mir einzureden ich sei jetzt “Fränz”, damit es lebendiger und echter wirkt”, fügte er hinzu.

Nosbusch: Man merkt’s schon nach den ersten Sätzen

Alle Kandidaten mussten vor den fünf Jury-Mitgliedern – Jean-Claude Schlim (Produzent), Claude Lahr (Regisseur und Drehbuchautor), Désirée Nosbusch (Produzentin und Schauspielerin), Marc Limpach (Regisseur und Drehbuchautor) sowie Alexandra Hoesdorff (Produzentin) – zeigen, was sie können. Je nachdem für welche Rolle man vorspricht, musste der Kandidat sich als “Laura”, “Raul” oder “Fränz” vorstellen und dabei in eine Kamera schauen, sowie zusammen mit Désirée Nosbusch und Marc Limpach eine Szene spielen.

Am Ende des Vorsprechens war Produzentin Désirée Nosbusch sehr zufrieden. “Es war ein guter Tag. Ich bin sehr überrascht über die Resonanz und dass so viele Leute zum Casting gekommen sind”, so die gebürtige Luxemburgerin, die auch selber in der Sitcom mitspielen wird. Neun Kandidaten stehen bei ihr in der engeren Auswahl. Diese werden zu einem zweiten Vorsprechen eingeladen. Nun fehle nur noch die Besetzung für die Rolle der “Maria”, einer portugiesischen Putzfrau. Alle anderen Rollen seien den einzelnen Schauspielern, wie Luc Feit oder Germain Wagner, praktisch auf den Leib geschrieben worden.

“Für die Rollen des Fränz, “Raul” und der “Laura” haben wir ein öffentliches Casting organisiert, weil wir der Meinung waren, dass wir sonst manche sehr gute Kandidaten nie gesehen hätten” erklärte sie. Schon ab den ersten paar Sätzen würde man sofort merken, ob eine Person für die Rolle geeignet ist oder nicht. “Der Funke muss überspringen”, so Nosbusch.

Luxemburgische Sitcom “Wemseesdet”
Ab September wird die erste luxemburgische Sitcom auf RTL anlaufen. Einmal die Woche während 30 Minuten. In der Serie geht es um die Familie Wampach mit ihren alltäglichen Sorgen: pubertierende Teenager, Generationskonflikte und Streit mit den Nachbarn. “Wir machen uns ein bisschen über den sozialen Druck lustig, der in Luxemburg herrscht. Die Sitcom richtet sich an alle Zuschauer, die genug Humor haben um ein bisschen über das Großherzogtum zu lachen”, so Marc Limpach, Regisseur und einer der acht Drehbuchautoren von “Wemseesdet”.

Comments

comments

SOURCE: http://www.wort.lu/wort/web/letzebuerg/artikel/2011/04/147437/der-funke-muss-ueberspringen.php

“Der Funke muss überspringen”
Produzentin Désirée Nosbusch zufrieden/ Etwa neun Kandidaten in der engeren Auswahl

Luxemburg im Casting-Fieber: Am Samstag haben die Produzenten der luxemburgischen Sitcom “Wemseesdet” nach der perfekten Besetzung für drei Rollen ihrer Serie gesucht. 15 Minuten Vorbereitungszeit, zehn Minuten Vorsprechen: Fast 65 Kandidaten haben ihr Glück versucht, dem Traum ein Fernsehstar zu werden, etwas näher zu kommen. Produzentin und Schauspielerin Désirée Nosbusch war sehr zufrieden und äußerst überrascht über so viel Resonanz.

Es war ein ständiges Kommen und Gehen in den Fluren im Utopolis. Die einen hatten das Vorsprechen noch vor sich und saßen angespannt auf ihren Stühlen, bevor sie für etwa zehn Minuten hinter dem schwarzen Vorhang verschwanden, um die Jury von sich zu überzeugen. Andere wiederum hatten das Casting schon hinter sich und gingen erleichtert nach Hause, in der Hoffnung eine der drei noch nicht besetzten Rollen ergattert zu haben.

15 Minuten hatte jeder Kandidat Zeit, um einen Text durchzulesen und sich auf die Rolle vorzubereiten. Gesucht wurden Schauspieler für die Figuren des “François Wampach” (18 Jahre), “Raul Teixeira dos Santos” (24 Jahre) und der “Laura Leineweber” (16 Jahre). Diese drei Charaktere sind Teil der ersten luxemburgischen Sitcom “Wemseesdet”. Drehbeginn ist Ende Juni, im September sollen die ersten Episoden ausgestrahlt werden. Einmal die Woche, während 30 Minuten.

Völliges Neuland

“Ich mag die Rolle der Laura Leineweber, wir haben einige Gemeinsamkeiten. Sie liebt zum Beispiel Mode, genau wie ich, und auch sie hat Angst, ihre beste Freundin zu verlieren. Ich erkenne mich darin wieder, denn ich bin in einer Clique in der es manchmal Neid und Eifersüchteleien gibt”, erklärte die 15-jährige Anna Spies. Die zierliche Blondine spielt seit drei Jahren Theater in ihrer Schule und hat auch schon an Model-Castings teilgenommen.

Völliges Neuland war das Vorsprechen allerdings für Tim Theisen. Der 19-Jährige hat zwar keine Schauspielerfahrung, könnte sich aber trotzdem gut vorstellen den 18-jährigen Computer-Freak “François Wampach” zu spielen. “Ich bin schon etwas aufgeregt vor dem Vorsprechen, schließlich ist Désirée Nosbusch ein großer Name”, so Tim.

Einer seiner Konkurrenten für diese Rolle war Julien Zigrand. Der 20-jährige Pädagogik-Student hat im Radio vom Vorsprechen erfahren. “Die Schauspielerei ist ein Spiel das mich fasziniert. Es ist eine Kunst und zudem etwas anderes als ein monotoner Bürojob”, meinte er. Er habe zwar keinerlei Erfahrung, sei aber trotzdem zuversichtlich, dass das Vorsprechen gut über die Bühne geht. “Ich muss mir eine Gestik und Mimik für “Fränz” überlegen, dann müsste es gehen. Außerdem versuche ich mir einzureden ich sei jetzt “Fränz”, damit es lebendiger und echter wirkt”, fügte er hinzu.

Nosbusch: Man merkt’s schon nach den ersten Sätzen

Alle Kandidaten mussten vor den fünf Jury-Mitgliedern – Jean-Claude Schlim (Produzent), Claude Lahr (Regisseur und Drehbuchautor), Désirée Nosbusch (Produzentin und Schauspielerin), Marc Limpach (Regisseur und Drehbuchautor) sowie Alexandra Hoesdorff (Produzentin) – zeigen, was sie können. Je nachdem für welche Rolle man vorspricht, musste der Kandidat sich als “Laura”, “Raul” oder “Fränz” vorstellen und dabei in eine Kamera schauen, sowie zusammen mit Désirée Nosbusch und Marc Limpach eine Szene spielen.

Am Ende des Vorsprechens war Produzentin Désirée Nosbusch sehr zufrieden. “Es war ein guter Tag. Ich bin sehr überrascht über die Resonanz und dass so viele Leute zum Casting gekommen sind”, so die gebürtige Luxemburgerin, die auch selber in der Sitcom mitspielen wird. Neun Kandidaten stehen bei ihr in der engeren Auswahl. Diese werden zu einem zweiten Vorsprechen eingeladen. Nun fehle nur noch die Besetzung für die Rolle der “Maria”, einer portugiesischen Putzfrau. Alle anderen Rollen seien den einzelnen Schauspielern, wie Luc Feit oder Germain Wagner, praktisch auf den Leib geschrieben worden.

“Für die Rollen des Fränz, “Raul” und der “Laura” haben wir ein öffentliches Casting organisiert, weil wir der Meinung waren, dass wir sonst manche sehr gute Kandidaten nie gesehen hätten” erklärte sie. Schon ab den ersten paar Sätzen würde man sofort merken, ob eine Person für die Rolle geeignet ist oder nicht. “Der Funke muss überspringen”, so Nosbusch.

Luxemburgische Sitcom “Wemseesdet”
Ab September wird die erste luxemburgische Sitcom auf RTL anlaufen. Einmal die Woche während 30 Minuten. In der Serie geht es um die Familie Wampach mit ihren alltäglichen Sorgen: pubertierende Teenager, Generationskonflikte und Streit mit den Nachbarn. “Wir machen uns ein bisschen über den sozialen Druck lustig, der in Luxemburg herrscht. Die Sitcom richtet sich an alle Zuschauer, die genug Humor haben um ein bisschen über das Großherzogtum zu lachen”, so Marc Limpach, Regisseur und einer der acht Drehbuchautoren von “Wemseesdet”.

Comments

comments

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply