Jul 05 2014

Förderpreis für Luxemburger Künstlerin

Published by at 14:23 under Acting

SOURCE: http://www.wort.lu

(mt) – Die Luxemburger Künstlerin Vicky Krieps ist am Freitag mit einem von vier Förderpreisen des Neuen Deutschen Kinos ausgezeichnet worden. Sie erhielt den mit 10.000 Euro dotierten Preisin der Kategorie Schauspiel für den Film “Das Zimmermädchen Lynn”.

Die Jury meinte in ihrer Begründung: “Vicky Krieps hat unzählig viele Farben Frau. Mal erscheint sie wie eine Göttin, dann wieder wirkt sie bemitleidenswert armselig. Und all dies in ein- und derselben Rolle. Die sie mit bedingungsloser Hingabe spielt. Nein, nicht spielt: ist.”

Diese Künstlerin fasziniert mit nichts, wie nichts.

Die Jury gefiel ganz besonders die Szene, wie Vicky unter einem Bett liegt, auf der eine Domina ihren Kunden ‘behandelt’. Dabei sieht man nichts als das Gesicht von Vicky Krieps. Und in diesem Gesicht spiegelt sich alles, was außerhalb des Bildes geschieht.

Der Förderpreis Neues Deutsches Kino zählt zu den höchstdotierten Nachwuchspreisen in Deutschland. Im Wettbewerb stehen automatisch alle Regisseure, Produzenten, Drehbuchautoren und Schauspieler, deren Filme in der Reihe Neues Deutsches Kino beim Filmfest in München zu sehen sind und bei denen es sich um den ersten, zweiten oder dritten langen Kinospielfilm der Künstler handelt. Für Produzenten darf es maximal der sechste Film sein. In diesem Jahr erfüllten zehn Regisseure, zehn Drehbuchautoren, 16 Schauspieler und 16 Produzenten von insgesamt elf Spielfilmen die Kriterien, um im Rennen um den Förderpreis Neues Deutsches Kino dabei zu sein.

Comments

comments

SOURCE: http://www.wort.lu

(mt) – Die Luxemburger Künstlerin Vicky Krieps ist am Freitag mit einem von vier Förderpreisen des Neuen Deutschen Kinos ausgezeichnet worden. Sie erhielt den mit 10.000 Euro dotierten Preisin der Kategorie Schauspiel für den Film “Das Zimmermädchen Lynn”.

Die Jury meinte in ihrer Begründung: “Vicky Krieps hat unzählig viele Farben Frau. Mal erscheint sie wie eine Göttin, dann wieder wirkt sie bemitleidenswert armselig. Und all dies in ein- und derselben Rolle. Die sie mit bedingungsloser Hingabe spielt. Nein, nicht spielt: ist.”

Diese Künstlerin fasziniert mit nichts, wie nichts.

Die Jury gefiel ganz besonders die Szene, wie Vicky unter einem Bett liegt, auf der eine Domina ihren Kunden ‘behandelt’. Dabei sieht man nichts als das Gesicht von Vicky Krieps. Und in diesem Gesicht spiegelt sich alles, was außerhalb des Bildes geschieht.

Der Förderpreis Neues Deutsches Kino zählt zu den höchstdotierten Nachwuchspreisen in Deutschland. Im Wettbewerb stehen automatisch alle Regisseure, Produzenten, Drehbuchautoren und Schauspieler, deren Filme in der Reihe Neues Deutsches Kino beim Filmfest in München zu sehen sind und bei denen es sich um den ersten, zweiten oder dritten langen Kinospielfilm der Künstler handelt. Für Produzenten darf es maximal der sechste Film sein. In diesem Jahr erfüllten zehn Regisseure, zehn Drehbuchautoren, 16 Schauspieler und 16 Produzenten von insgesamt elf Spielfilmen die Kriterien, um im Rennen um den Förderpreis Neues Deutsches Kino dabei zu sein.

Comments

comments

No responses yet

Comments are closed at this time.

Trackback URI |