Oct 29 2014

1313-Dante’s Emperor erhält eine “Special mention” by Eurimages

Published by at 01:04 under Amour Fou

SOURCE: https://www.facebook.com/filmfundlux

” alt=”” />

“Bady Minck und Ihr neues Projekt “1313-Dante’s Emperor” erhält eine “Special mention” by Eurimages in Rom und grosse AMOUR FOU Premiere@VIENNALE!

Die Luxemburger Produktionsfirma AMOUR FOU von Bady Minck und Alexander Dumreicher-Ivanceanu erhält für Bady Mincks neues Projekt „1313 – Dante’s Emperor“ die Special Mention der Eurimages-Jury auf dem Filmfestival von Rom und eröffnet mit Jessica Hausners „Amour Fou“ die VIENNALE 2014.

Nach dem „Letzebuerger Filmprais 2014“ für Margarethe von Trottas HANNAH ARENDT, der Premiere von FIEBER von Elfi Mikesch auf der Berlinale und von AMOUR FOU von Jessica Hausner auf dem Festival de Cannes feiert AMOUR FOU, die Produktionsfirma von Bady Minck und Alexander Dumreicher-Ivanceanu, weitere Erfolge:

1313 – DANTE´S EMPEROR, das neue Spielfilmprojekt von Bady Minck und ihrer Co-Autorin Guig Jost über die Begegnung des Luxemburger Herrschers Henri VII und des Dichters Dante Alighieri, wurde auf dem Coproduktionsmarkt des Internationalen Filmfestivals Rom mit der Special Mention der Eurimages-Jury ausgezeichnet.

AMOUR FOU von Jessica Hausner erlebte seine Österreich-Premiere als Eröffnungsfilm der Viennale – Vienna International Filmfestival. Die Tragikomödie läutete im bis auf den letzten Platz besetzten Gartenbaukino in Wien das diesjährige Festival ein, in Präsenz des Filmteams und der Filmemacher Michael Haneke und Abbas Kiarostami. Heute lud der österreichische Bundesminister für Kunst und Kultur, Josef Ostermayer, zu einem Empfang in das Wiener Palais Dietrichstein, an dem unter anderem die Regisseurin Jessica Hausner, die SchauspielerInnen Christian Friedel und Birte Schnöink, die ProduzentInnen Bady Minck und Alexander Dumreicher-Ivanceanu und der Direktor des Film Fund Luxembourg, Guy Daleiden, teilnahmen. Der Film wird 2015 in Frankreich, Deutschland, Belgien, Holland und Luxemburg in die Kinos kommen.

Guy Daleiden: „Ich freue mich sehr über den Erfolg von AMOUR FOU Luxembourg, der nach den Einladungen zur Berlinale und nach Cannes jetzt auf den Festivals von Rom und Wien seine Fortsetzung findet. Es ist ein schönes Zeichen für die guten Beziehungen zwischen Luxembourg und Österreich und für die Kreativität der Produktionsgesellschaft AMOUR FOU, der ich herzlich gratuliere.“

Bady Minck und Alexander Dumreicher-Ivanceanu: „Die Einladungen und Auszeichnungen bestärken uns in unserem Einsatz für künstlerische Filme und für visionäre Regisseurinnen und Regisseure. Es ist für uns von zentraler Bedeutung, dass die von uns produzierten Filme international Publikum und Aufmerksamkeit finden. Umsomehr freuen wir uns über die Premiere von ‚Amour Fou’ als Eröffnungsfilm der Viennale und über die internationalen Kinostarts des Films im nächsten Jahr und bedanken uns herzlich bei Regisseurin Jessica Hausner, beim Film Fund Luxembourg und bei den vielen KünstlerInnen und Filmschaffenden aus Luxembourg und Österreich, die diesen wunderbaren Film möglich gemacht haben.“

Comments

comments

SOURCE: https://www.facebook.com/filmfundlux

” alt=”” />

“Bady Minck und Ihr neues Projekt “1313-Dante’s Emperor” erhält eine “Special mention” by Eurimages in Rom und grosse AMOUR FOU Premiere@VIENNALE!

Die Luxemburger Produktionsfirma AMOUR FOU von Bady Minck und Alexander Dumreicher-Ivanceanu erhält für Bady Mincks neues Projekt „1313 – Dante’s Emperor“ die Special Mention der Eurimages-Jury auf dem Filmfestival von Rom und eröffnet mit Jessica Hausners „Amour Fou“ die VIENNALE 2014.

Nach dem „Letzebuerger Filmprais 2014“ für Margarethe von Trottas HANNAH ARENDT, der Premiere von FIEBER von Elfi Mikesch auf der Berlinale und von AMOUR FOU von Jessica Hausner auf dem Festival de Cannes feiert AMOUR FOU, die Produktionsfirma von Bady Minck und Alexander Dumreicher-Ivanceanu, weitere Erfolge:

1313 – DANTE´S EMPEROR, das neue Spielfilmprojekt von Bady Minck und ihrer Co-Autorin Guig Jost über die Begegnung des Luxemburger Herrschers Henri VII und des Dichters Dante Alighieri, wurde auf dem Coproduktionsmarkt des Internationalen Filmfestivals Rom mit der Special Mention der Eurimages-Jury ausgezeichnet.

AMOUR FOU von Jessica Hausner erlebte seine Österreich-Premiere als Eröffnungsfilm der Viennale – Vienna International Filmfestival. Die Tragikomödie läutete im bis auf den letzten Platz besetzten Gartenbaukino in Wien das diesjährige Festival ein, in Präsenz des Filmteams und der Filmemacher Michael Haneke und Abbas Kiarostami. Heute lud der österreichische Bundesminister für Kunst und Kultur, Josef Ostermayer, zu einem Empfang in das Wiener Palais Dietrichstein, an dem unter anderem die Regisseurin Jessica Hausner, die SchauspielerInnen Christian Friedel und Birte Schnöink, die ProduzentInnen Bady Minck und Alexander Dumreicher-Ivanceanu und der Direktor des Film Fund Luxembourg, Guy Daleiden, teilnahmen. Der Film wird 2015 in Frankreich, Deutschland, Belgien, Holland und Luxemburg in die Kinos kommen.

Guy Daleiden: „Ich freue mich sehr über den Erfolg von AMOUR FOU Luxembourg, der nach den Einladungen zur Berlinale und nach Cannes jetzt auf den Festivals von Rom und Wien seine Fortsetzung findet. Es ist ein schönes Zeichen für die guten Beziehungen zwischen Luxembourg und Österreich und für die Kreativität der Produktionsgesellschaft AMOUR FOU, der ich herzlich gratuliere.“

Bady Minck und Alexander Dumreicher-Ivanceanu: „Die Einladungen und Auszeichnungen bestärken uns in unserem Einsatz für künstlerische Filme und für visionäre Regisseurinnen und Regisseure. Es ist für uns von zentraler Bedeutung, dass die von uns produzierten Filme international Publikum und Aufmerksamkeit finden. Umsomehr freuen wir uns über die Premiere von ‚Amour Fou’ als Eröffnungsfilm der Viennale und über die internationalen Kinostarts des Films im nächsten Jahr und bedanken uns herzlich bei Regisseurin Jessica Hausner, beim Film Fund Luxembourg und bei den vielen KünstlerInnen und Filmschaffenden aus Luxembourg und Österreich, die diesen wunderbaren Film möglich gemacht haben.“

Comments

comments

No responses yet

Comments are closed at this time.

Trackback URI |