Jul 21 2010

Auszeichnung für Fernand Fox in “Lingo Vino”

Published by at 01:43 under Articles,Deutsch

SOURCE: www.wort.lu

Auszeichnung für Leistung in der Tragikkomödie “Lingo Vino”

(jw) – Für seine Rolle als Jakob im Kurzfilm “Lingo Vino” hat der Luxemburger Schauspieler Fernand Fox am Wochenende den Preis des “besten Schauspielers” bei einem Kurzfilmfestival in Montecatini in der Toskana erhalten.

Die Tragikkomödie “Lingo Vino” wurde im Jahr 2007 unter der Regie von Daniel Texter gedreht und spielt größtenteils in den Luxemburger Weinbergen. Neben Fernand Fox spielten Marc Olinger, Nora Koenig und der im Januar 2009 verstorbene Thierry van Werveke mit. Beim 61. Kurzfilmfestival von Montecatini, das vom 15. bis 17. Juli stattfand, war der Luxemburger Film in der Kategorie “Experimental und Fiktion” gestartet. Insgesamt waren über 100 Filme aus 23 Ländern in der Auswahl.

In der Jury saßen der algerisch-schweizer Regisseur Mohammed “Dani” Soudani, die italienische Promotorin Annabella Nucara und die schwedische Autorin Ann-Louice Dahlgren. Die Preise wurden am Samstagabend in Montecatini-Terme überreicht.

Comments

comments

SOURCE: www.wort.lu

Auszeichnung für Leistung in der Tragikkomödie “Lingo Vino”

(jw) – Für seine Rolle als Jakob im Kurzfilm “Lingo Vino” hat der Luxemburger Schauspieler Fernand Fox am Wochenende den Preis des “besten Schauspielers” bei einem Kurzfilmfestival in Montecatini in der Toskana erhalten.

Die Tragikkomödie “Lingo Vino” wurde im Jahr 2007 unter der Regie von Daniel Texter gedreht und spielt größtenteils in den Luxemburger Weinbergen. Neben Fernand Fox spielten Marc Olinger, Nora Koenig und der im Januar 2009 verstorbene Thierry van Werveke mit. Beim 61. Kurzfilmfestival von Montecatini, das vom 15. bis 17. Juli stattfand, war der Luxemburger Film in der Kategorie “Experimental und Fiktion” gestartet. Insgesamt waren über 100 Filme aus 23 Ländern in der Auswahl.

In der Jury saßen der algerisch-schweizer Regisseur Mohammed “Dani” Soudani, die italienische Promotorin Annabella Nucara und die schwedische Autorin Ann-Louice Dahlgren. Die Preise wurden am Samstagabend in Montecatini-Terme überreicht.

Comments

comments

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply