Aug 09 2011

Filmdreh in der Rue Joseph Junck: So entsteht “Doudege Wénkel”

Published by at 15:03 under Articles,Deutsch

SOURCE: http://www.mywort.lu/gare/10489404.html?referrer=wort_news

Wie in vielen anderen Großstädten haben die Straßen rund um das Bahnhofsviertel einen verruchten Ruf.

In Luxemburg ist das nicht anders. Denkt man an die Joseph-Junck-Straße gegenüber dem hauptstädtischen Bahnhof, kommen einem unweigerlich Prostitution, Gewalt und Verbrechen in den Sinn. Anfang August waren es allerdings nicht Bordsteinschwalben oder sonstige dunklen Gestalten, die für Aufruhr bei der “Gare” gesorgt haben.

Hier hatte sich die Filmcrew der Samsa-Produktion “Doudege Wénkel” niedergelassen, um eine Szene für Christophe Wagners neuen Film zu drehen.

Zu Geschichte: Ein Polizist findet unter merkwürdigen Umständen den Tod. Kommissar Haster führt die Ermittlungen und bittet den Bruder des Verstorbenen um Hilfe. Dieser ist allerdings auf Rache aus und deckt dabei eine düstere Geschichte um Korruption und falschen Schein auf…

Einen Einblick in die Arbeit am Set gewährt dann auch der erste Teil des “Making Of” der jetzt auf YouTube zu sehen ist:

Comments

comments

SOURCE: http://www.mywort.lu/gare/10489404.html?referrer=wort_news

Wie in vielen anderen Großstädten haben die Straßen rund um das Bahnhofsviertel einen verruchten Ruf.

In Luxemburg ist das nicht anders. Denkt man an die Joseph-Junck-Straße gegenüber dem hauptstädtischen Bahnhof, kommen einem unweigerlich Prostitution, Gewalt und Verbrechen in den Sinn. Anfang August waren es allerdings nicht Bordsteinschwalben oder sonstige dunklen Gestalten, die für Aufruhr bei der “Gare” gesorgt haben.

Hier hatte sich die Filmcrew der Samsa-Produktion “Doudege Wénkel” niedergelassen, um eine Szene für Christophe Wagners neuen Film zu drehen.

Zu Geschichte: Ein Polizist findet unter merkwürdigen Umständen den Tod. Kommissar Haster führt die Ermittlungen und bittet den Bruder des Verstorbenen um Hilfe. Dieser ist allerdings auf Rache aus und deckt dabei eine düstere Geschichte um Korruption und falschen Schein auf…

Einen Einblick in die Arbeit am Set gewährt dann auch der erste Teil des “Making Of” der jetzt auf YouTube zu sehen ist:

Comments

comments

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply