Sep 15 2009

Swayze drehte in Luxemburg

Published by at 17:27 under Articles

source: www.wort.lu
Abenteuerfilm entstand fast ganz im Großherzogtum.

(FeMo) – Ende März 2004 war es soweit: Im Utopolis auf dem Kirchberg feierte der Film “George and the Dragon” Weltpremiere. In dem Abenteuerfilm hatte Patrick Swayze eine der Hauptrollen übernommen.

Das Besondere an “George and the Dragon” ist aber etwas anderes: Der Film ist eine Luxemburger Koproduktion und war fast ganz im Großherzogtum gedreht worden. Die Dreharbeiten mit Patrick Swayze fanden unter anderem auf Schloss Vianden, in Berdorf und in den Studios von “The Carousel Picture Company” in Dommeldingen statt. Diese Produktionsfirma gibt es heute nicht mehr.

Der Film war und ist aus jenem Stoff, aus dem Abenteuerfilme – auch Abenteuerkomödien – gerne gemacht werden: Er spielt im Jahr 1101 und es geht im Wesentlichen um den Heiligen George. Der Drachentöter macht sich auf die Suche nach einer Prinzessin, die von einem Drachen entführt wurde.

Produziert wurde der Film von Romain Schroeder, Regie hatte Tom Reeve geführt. Zur Weltpremiere war Patrick Swayze allerdings nicht nach Luxemburg gekommen – umso größer war aber das Publikumsinteresse: rund 1000 Zuschauer waren ins Utopolis geströmt.

Comments

comments

source: www.wort.lu
Abenteuerfilm entstand fast ganz im Großherzogtum.

(FeMo) – Ende März 2004 war es soweit: Im Utopolis auf dem Kirchberg feierte der Film “George and the Dragon” Weltpremiere. In dem Abenteuerfilm hatte Patrick Swayze eine der Hauptrollen übernommen.

Das Besondere an “George and the Dragon” ist aber etwas anderes: Der Film ist eine Luxemburger Koproduktion und war fast ganz im Großherzogtum gedreht worden. Die Dreharbeiten mit Patrick Swayze fanden unter anderem auf Schloss Vianden, in Berdorf und in den Studios von “The Carousel Picture Company” in Dommeldingen statt. Diese Produktionsfirma gibt es heute nicht mehr.

Der Film war und ist aus jenem Stoff, aus dem Abenteuerfilme – auch Abenteuerkomödien – gerne gemacht werden: Er spielt im Jahr 1101 und es geht im Wesentlichen um den Heiligen George. Der Drachentöter macht sich auf die Suche nach einer Prinzessin, die von einem Drachen entführt wurde.

Produziert wurde der Film von Romain Schroeder, Regie hatte Tom Reeve geführt. Zur Weltpremiere war Patrick Swayze allerdings nicht nach Luxemburg gekommen – umso größer war aber das Publikumsinteresse: rund 1000 Zuschauer waren ins Utopolis geströmt.

Comments

comments

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply