Nov 23 2009

Workshop: Realisierung von Animationsfilmen

Published by at 01:09 under Blackboard

Workshop: Realisierung von Animationsfilmen
mit Kindern und Jugendlichen

Montag, 7. Dezember 09
10h00 – 18h00
Kultur- und Werkhof, Nauwieserstraße 19, D-66111 Saarbrücken

Leitung: Sébastien Godard, Caméra-etc
Für: Lehrer/innen, Erzieher/innen, Sozialarbeiter/innen –
Filmschaffende, die sich im Bereich Filmbildung engagieren möchten –
Studierende und alle Interessierten
Sprachen: Französisch – Deutsch, Simultanübersetzung
Kosten: 25 Euro (ermäßigt 15,- Euro; inklusive Mittagessen)
Anmeldung: Saarländisches Filmbüro, 0681 36047, info@filmbuero-saar.de

Seit vielen Jahren faszinieren die Filme aus der Produktion des in
Lüttich beheimateten Studios “Caméra-etc”. Das Studio ist
international renommiert, seine Filme wurden auf vielen Festivals
ausgezeichnet. Die Animateure von Caméra-etc realisieren seit 30
Jahren Animationsfilme mit Kindern und Jugendlichen. Dies geschieht
mit ganz einfachen Mitteln und auf beeindruckend poetische Art und
Weise. Wir freuen uns sehr, dass Sébastien Godard im Rahmen eines
eintägigen Workshops Arbeitsweise und Methoden dieses ungewöhnlichen
Produktionsstudios vorstellt.

Sébastien Godard, geboren 1978, ist Filmpädagoge bei Atelier
Caméra-etc. Als 2D-Animateur und Layouter wirkte er bei großen
Trickfilmproduktionen mit – so z.B. bei “Mia und der Migou” von Rémy
Gireird und bei “Lucky Luke – auf in den wilden Westen” von Olivier
Jean-Marie.

Programm

10h00-12h30
Wodurch zeichnet sich eine Animation aus? Welche Vor- und Nachteile
hat ihr Einsatz im pädagogischen Rahmen? Anhand praktischer Übungen
mit einem Daumenkino werden die Prinzipien der Animation Bild für Bild
erleuchtet.

14h00-18h00
Sebastien Godard stellt drei Techniken vor: den Zeichentrickfilm, die
Animation von Collagen und die Marionettentechnik. Die
Teilnehmer/innen haben Gelegenheit, sich in diesen Feldern zu
versuchen und ihre Unterschiede wie Möglichkeiten zu erforschen.
Im abschließenden Gespäch tauschen wir uns über unsere Erfahrungen aus.

Ab 20h00 präsentiert Sébastien Godard in der Filmwerkstatt Dokumentarfilme,
die von Erwachsenen realisiert wurden.

————————————————————————-
Der Workshop findet im Rahmen des Filmwettbewerbs Créajeune statt.
Créajeune ist ein gemeinsames Projekt des Saarländischen Filmbüros e.V.,
der Ligue de l’enseignement/FOL Moselle, des IRTS Lorraine und des
CSCTE Le Lierre.

Unterstützt durch : Ministerium für Bildung, Familie,
Frauen und Kultur des Saarlandes, Région Lorraine, DRAC Lorraine,
Landesmedienanstalt Saarland, Saarland Medien GmbH, Filmfund
Luxembourg, Arbeit und Kultur Saarland GmbH, Landeszentrale für
politische Bildung Saarland, Filmfestival Max Ophüls Preis.
————————————————————————-

Comments

comments

Workshop: Realisierung von Animationsfilmen
mit Kindern und Jugendlichen

Montag, 7. Dezember 09
10h00 – 18h00
Kultur- und Werkhof, Nauwieserstraße 19, D-66111 Saarbrücken

Leitung: Sébastien Godard, Caméra-etc
Für: Lehrer/innen, Erzieher/innen, Sozialarbeiter/innen –
Filmschaffende, die sich im Bereich Filmbildung engagieren möchten –
Studierende und alle Interessierten
Sprachen: Französisch – Deutsch, Simultanübersetzung
Kosten: 25 Euro (ermäßigt 15,- Euro; inklusive Mittagessen)
Anmeldung: Saarländisches Filmbüro, 0681 36047, info@filmbuero-saar.de

Seit vielen Jahren faszinieren die Filme aus der Produktion des in
Lüttich beheimateten Studios “Caméra-etc”. Das Studio ist
international renommiert, seine Filme wurden auf vielen Festivals
ausgezeichnet. Die Animateure von Caméra-etc realisieren seit 30
Jahren Animationsfilme mit Kindern und Jugendlichen. Dies geschieht
mit ganz einfachen Mitteln und auf beeindruckend poetische Art und
Weise. Wir freuen uns sehr, dass Sébastien Godard im Rahmen eines
eintägigen Workshops Arbeitsweise und Methoden dieses ungewöhnlichen
Produktionsstudios vorstellt.

Sébastien Godard, geboren 1978, ist Filmpädagoge bei Atelier
Caméra-etc. Als 2D-Animateur und Layouter wirkte er bei großen
Trickfilmproduktionen mit – so z.B. bei “Mia und der Migou” von Rémy
Gireird und bei “Lucky Luke – auf in den wilden Westen” von Olivier
Jean-Marie.

Programm

10h00-12h30
Wodurch zeichnet sich eine Animation aus? Welche Vor- und Nachteile
hat ihr Einsatz im pädagogischen Rahmen? Anhand praktischer Übungen
mit einem Daumenkino werden die Prinzipien der Animation Bild für Bild
erleuchtet.

14h00-18h00
Sebastien Godard stellt drei Techniken vor: den Zeichentrickfilm, die
Animation von Collagen und die Marionettentechnik. Die
Teilnehmer/innen haben Gelegenheit, sich in diesen Feldern zu
versuchen und ihre Unterschiede wie Möglichkeiten zu erforschen.
Im abschließenden Gespäch tauschen wir uns über unsere Erfahrungen aus.

Ab 20h00 präsentiert Sébastien Godard in der Filmwerkstatt Dokumentarfilme,
die von Erwachsenen realisiert wurden.

————————————————————————-
Der Workshop findet im Rahmen des Filmwettbewerbs Créajeune statt.
Créajeune ist ein gemeinsames Projekt des Saarländischen Filmbüros e.V.,
der Ligue de l’enseignement/FOL Moselle, des IRTS Lorraine und des
CSCTE Le Lierre.

Unterstützt durch : Ministerium für Bildung, Familie,
Frauen und Kultur des Saarlandes, Région Lorraine, DRAC Lorraine,
Landesmedienanstalt Saarland, Saarland Medien GmbH, Filmfund
Luxembourg, Arbeit und Kultur Saarland GmbH, Landeszentrale für
politische Bildung Saarland, Filmfestival Max Ophüls Preis.
————————————————————————-

Comments

comments

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply