Jun 20 2013

MandM

Published by at 01:53 under Misc. Luxembourg,Music

SOURCE: Communiqué MandM videos

Sie laufen auf VIVA, MTV, GOTV und natürlich auf Youtube und Vimeo. Die Musikvideos der Luxemburger Wahlwiener Marc Weber und Marc Simon erfreuen sich schon seit längerem großer Beliebtheit und werden einem immer größeren Publikum zugänglich. Neben diesen Produktionen engagieren sie sich auch erfolgreich in der Short Film Produktion. Ihr letzter großer Coup führte sie zur Finalistenauswahl der Vienna Short Films in Wien – der Crème de la Crème der Filmkunstschaffenden Österreichs.

„Nach diesem Film muss eigentlich ein Werbevideo für Wien Energie folgen“, kommentierte Peter Hörmanseder von der bekannten Comedytruppe Maschek die Einreichung, die die Moderation der „Night of the light“, einer Veranstaltung im Rahmen des „Vienna Independent Short Film Festivals“, übernahm. In der Tat steht das Luxemburger Duo der Professionalität der Werbebranche in nichts nach.

„Was uns dieses Mal wirklich geholfen hat, war die finanzielle Unterstützung von Wien Energie“, zeigt sich Marc Simon dankbar. Der Wiener Energieerzeuger rief den Wettbewerb bereits zum dritten Mal ins Leben. Das Unternehmen tritt als Mäzen auf und möchte jungen Künstlern in einem nicht kommerziellen Rahmen die Chance bieten, sich zu einem Thema rund um Energie in einem kreativen Aspekt zu äußern. Weber und Simon ergriffen die Chance und widmeten sich ihrer langgehegten Leidenschaft für komische und humorvolle Szenen. Das Ergebnis „Wie wir leben wollen“ zeigt wie ein älterer Herr, eine junge Studentin und ein Mittdreißiger die im gleichen Haus leben sich morgens auf den Tag vorbereiten wollen. Es entwickelt sich jedoch ein undurchschaubares Wirrwarr zwischen den drei ohne, dass sie es wissen. Sie erleben die Auswirkungen von alltäglicher „Energie“ einmal anders.”

Das Premierenpublikum im Künstlerhaus gab mit vielen Lachern und noch mehr Applaus dem Duo in der Umsetzung ihres Konzepts recht. Nicht zuletzt besticht der Kurzfilm durch die tolle Besetzung. Mit Konstantin Rommelfangen wurde ein luxemburgischer Star , bekannt durch die Sitcom „Comeback“ gewonnen, Aulde de Courrèges entzückt mit ihrem grazilen Auftreten und mit Rainer Spechtl wurde nicht nur ein Profi und alter Hase engagiert, sondern ein Ur-Wiener, der wohl bei jedem Auftritt ein Garant für Gelächter ist.

„Klar, die Idee ist von uns und es sind viele Details im Vorfeld zu berücksichtigen, aber ohne dieses Team, das uns schon seit mehreren Filmprojekten begleitet, wäre diese Produktion nicht zu bewerkstelligen“, gibt sich Marc Weber dankbar. In der Tat wird immer wieder auf erfahrene Mitarbeiter gesetzt. So konnten hinter der Kamera wieder David Moser und Binsar Pandjaitan sowie für die Produktion die Produktionsleiterin Rike Lange gewonnen werden.

M&M Videos zeigen sich für die Zukunft optimistisch. Eindrucksvoll haben sie bewiesen, dass sie sowohl mit Low- und No-Budget-Filmen ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können. In Zukunft möchte das Luxemburger Duo sein Augenmerk auf weitere Ausschreibungen legen. Auf die Frage, was denn ihr nächstes größeres Ziel sei, antwortet Marc Simon ohne lang zu zögern: „Ein längeres Drehbuch für einen humorvollen Film ist bereits in Arbeit, vielleicht zum Abschluss unseres Studiums.“

Links:

Wie wir leben wollen

Youtube Kanal M&Mvideos
http://www.youtube.com/user/rockwcxxx

Comments

comments

SOURCE: Communiqué MandM videos

Sie laufen auf VIVA, MTV, GOTV und natürlich auf Youtube und Vimeo. Die Musikvideos der Luxemburger Wahlwiener Marc Weber und Marc Simon erfreuen sich schon seit längerem großer Beliebtheit und werden einem immer größeren Publikum zugänglich. Neben diesen Produktionen engagieren sie sich auch erfolgreich in der Short Film Produktion. Ihr letzter großer Coup führte sie zur Finalistenauswahl der Vienna Short Films in Wien – der Crème de la Crème der Filmkunstschaffenden Österreichs.

„Nach diesem Film muss eigentlich ein Werbevideo für Wien Energie folgen“, kommentierte Peter Hörmanseder von der bekannten Comedytruppe Maschek die Einreichung, die die Moderation der „Night of the light“, einer Veranstaltung im Rahmen des „Vienna Independent Short Film Festivals“, übernahm. In der Tat steht das Luxemburger Duo der Professionalität der Werbebranche in nichts nach.

„Was uns dieses Mal wirklich geholfen hat, war die finanzielle Unterstützung von Wien Energie“, zeigt sich Marc Simon dankbar. Der Wiener Energieerzeuger rief den Wettbewerb bereits zum dritten Mal ins Leben. Das Unternehmen tritt als Mäzen auf und möchte jungen Künstlern in einem nicht kommerziellen Rahmen die Chance bieten, sich zu einem Thema rund um Energie in einem kreativen Aspekt zu äußern. Weber und Simon ergriffen die Chance und widmeten sich ihrer langgehegten Leidenschaft für komische und humorvolle Szenen. Das Ergebnis „Wie wir leben wollen“ zeigt wie ein älterer Herr, eine junge Studentin und ein Mittdreißiger die im gleichen Haus leben sich morgens auf den Tag vorbereiten wollen. Es entwickelt sich jedoch ein undurchschaubares Wirrwarr zwischen den drei ohne, dass sie es wissen. Sie erleben die Auswirkungen von alltäglicher „Energie“ einmal anders.”

Das Premierenpublikum im Künstlerhaus gab mit vielen Lachern und noch mehr Applaus dem Duo in der Umsetzung ihres Konzepts recht. Nicht zuletzt besticht der Kurzfilm durch die tolle Besetzung. Mit Konstantin Rommelfangen wurde ein luxemburgischer Star , bekannt durch die Sitcom „Comeback“ gewonnen, Aulde de Courrèges entzückt mit ihrem grazilen Auftreten und mit Rainer Spechtl wurde nicht nur ein Profi und alter Hase engagiert, sondern ein Ur-Wiener, der wohl bei jedem Auftritt ein Garant für Gelächter ist.

„Klar, die Idee ist von uns und es sind viele Details im Vorfeld zu berücksichtigen, aber ohne dieses Team, das uns schon seit mehreren Filmprojekten begleitet, wäre diese Produktion nicht zu bewerkstelligen“, gibt sich Marc Weber dankbar. In der Tat wird immer wieder auf erfahrene Mitarbeiter gesetzt. So konnten hinter der Kamera wieder David Moser und Binsar Pandjaitan sowie für die Produktion die Produktionsleiterin Rike Lange gewonnen werden.

M&M Videos zeigen sich für die Zukunft optimistisch. Eindrucksvoll haben sie bewiesen, dass sie sowohl mit Low- und No-Budget-Filmen ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können. In Zukunft möchte das Luxemburger Duo sein Augenmerk auf weitere Ausschreibungen legen. Auf die Frage, was denn ihr nächstes größeres Ziel sei, antwortet Marc Simon ohne lang zu zögern: „Ein längeres Drehbuch für einen humorvollen Film ist bereits in Arbeit, vielleicht zum Abschluss unseres Studiums.“

Links:

Wie wir leben wollen

Youtube Kanal M&Mvideos
http://www.youtube.com/user/rockwcxxx

Comments

comments

No responses yet

Comments are closed at this time.

Trackback URI |