Apr 04 2014

Netflix-Start in Frankreich ist nicht sicher

Published by at 02:45 under Misc. Luxembourg

SOURCE: http://www.wort.lu

Der Luxemburg-Geschäftsführer von Netflix, Mai-Anh Guyen, sagt, vor dem Sommer wird keine Entscheidung fallen.

(jsf/T. L.) – Es ist noch unklar, ob Netflix in Frankreich an den Start gehen wird. Die Zeitung “Les Echos” hatte zwar berichtet, Netflix sei von Luxemburg aus bald für französische Kunden erreichbar. Zudem griff die Nachrichtenagentur AFP die Nachricht auf. Der Luxemburg-Geschäftsführer von Netflix, Mai-Anh Guyen, dementiert gegenüber dem Luxeburger Wort aber: “Es ist noch keine Entscheidung über eine Präsenz in Frankreich getroffen worden und sie wird auch nicht vor dem Sommer fallen.”

Laut “Les Echos” habe Netflix bereits mit der französischen Regierung verhandelt, sei aber noch zu keinem Ergebnis gekommen. In Frankreich gibt es hohe Auflagen für Anbieter audiovisueller Inhalte. So müssen diese beispielsweise eine gewisse Zahl an französischen Produktionen ins Programm nehmen und auch Abgaben zahlen, mit denen französische Filme gefördert werden. Auch auf dem Luxemburger Markt ist Netflix aufgrund von Auflagen noch nicht präsent.

Netflix ist bereits in mehreren europäischen Ländern vertreten, drunter Großbritannien, Irland, die Niederlande sowie in mehreren skandinavischen Staaten. Zuletzt erlangte das Unternehmen große Aufmerksamkeit, als es die Serie “House of Cards” selber produzieren ließ und damit großen Erfolg hatte.

Berechnungen der Citibank zufolge, welche “Les Echos” zitierte, könnte Netflix bis 2020 in Frankreich fünf Millionen Kunden gewinnen.

Comments

comments

SOURCE: http://www.wort.lu

Der Luxemburg-Geschäftsführer von Netflix, Mai-Anh Guyen, sagt, vor dem Sommer wird keine Entscheidung fallen.

(jsf/T. L.) – Es ist noch unklar, ob Netflix in Frankreich an den Start gehen wird. Die Zeitung “Les Echos” hatte zwar berichtet, Netflix sei von Luxemburg aus bald für französische Kunden erreichbar. Zudem griff die Nachrichtenagentur AFP die Nachricht auf. Der Luxemburg-Geschäftsführer von Netflix, Mai-Anh Guyen, dementiert gegenüber dem Luxeburger Wort aber: “Es ist noch keine Entscheidung über eine Präsenz in Frankreich getroffen worden und sie wird auch nicht vor dem Sommer fallen.”

Laut “Les Echos” habe Netflix bereits mit der französischen Regierung verhandelt, sei aber noch zu keinem Ergebnis gekommen. In Frankreich gibt es hohe Auflagen für Anbieter audiovisueller Inhalte. So müssen diese beispielsweise eine gewisse Zahl an französischen Produktionen ins Programm nehmen und auch Abgaben zahlen, mit denen französische Filme gefördert werden. Auch auf dem Luxemburger Markt ist Netflix aufgrund von Auflagen noch nicht präsent.

Netflix ist bereits in mehreren europäischen Ländern vertreten, drunter Großbritannien, Irland, die Niederlande sowie in mehreren skandinavischen Staaten. Zuletzt erlangte das Unternehmen große Aufmerksamkeit, als es die Serie “House of Cards” selber produzieren ließ und damit großen Erfolg hatte.

Berechnungen der Citibank zufolge, welche “Les Echos” zitierte, könnte Netflix bis 2020 in Frankreich fünf Millionen Kunden gewinnen.

Comments

comments

No responses yet

Comments are closed at this time.

Trackback URI |