Jun 02 2010

Leipziger DOK-Festival sucht Teilnehmer für internationales Koproduktionstreffen

Published by at 01:29 under Festival

SOURCE: http://nachrichten.lvz-online.de

Das Internationale Festival für Dokumentar- und Animationsfilm sucht zum sechsten DOK-Leipzig-Koproduktionstreffen vom 21. bis 22. Oktober 2010 Filmproduzenten aus Belgien, Luxemburg, den Niederlanden oder aus Deutschland. Bis zum 15. Juni können talentierte Filmemacher ihre Projekte einreichen. Auch bereits anfinanzierte Arbeiten  oder solche, die schon in der Entwicklung sind, können vorgelegt werden. Vielleicht finden sich für die Künstler auf diese Weise auch internationale Koproduktionspartner.

Neben den Kollegen aus Deutschland und Benelux werden jeweils fünf Produzenten aus den Trainingsinitiativen Ex Oriente Film (Tschechien) und Dragon Forum (Polen) an der Veranstaltung teilnehmen. Auch sechs Produzenten aus Argentinien/Chile haben sich bereits angemeldet.

Das Hauptziel des Treffens ist es, Kooperationen zwischen Produzenten verschiedener Länder voranzutreiben befördern und ihnen alternative Fördermöglichkeiten neben reiner Fernsehfinanzierung anzubieten. Kurz: Internationale Vernetzungen sollen beschleunigt werden.

Festivalmacher bieten unter anderem Informationen über die Beneluxstaaten, besonders über dokumentarische Sendeplätze, die dortige Förderlandschaft , die Kinoverleihsituation und das Koproduktionsabkommen, sowie den Kontakt mit potentiellen Finanzierungspartnern, Koproduzenten, Filmförderern, Fernsehredakteuren und Vertrieben.

Comments

comments

SOURCE: http://nachrichten.lvz-online.de

Das Internationale Festival für Dokumentar- und Animationsfilm sucht zum sechsten DOK-Leipzig-Koproduktionstreffen vom 21. bis 22. Oktober 2010 Filmproduzenten aus Belgien, Luxemburg, den Niederlanden oder aus Deutschland. Bis zum 15. Juni können talentierte Filmemacher ihre Projekte einreichen. Auch bereits anfinanzierte Arbeiten  oder solche, die schon in der Entwicklung sind, können vorgelegt werden. Vielleicht finden sich für die Künstler auf diese Weise auch internationale Koproduktionspartner.

Neben den Kollegen aus Deutschland und Benelux werden jeweils fünf Produzenten aus den Trainingsinitiativen Ex Oriente Film (Tschechien) und Dragon Forum (Polen) an der Veranstaltung teilnehmen. Auch sechs Produzenten aus Argentinien/Chile haben sich bereits angemeldet.

Das Hauptziel des Treffens ist es, Kooperationen zwischen Produzenten verschiedener Länder voranzutreiben befördern und ihnen alternative Fördermöglichkeiten neben reiner Fernsehfinanzierung anzubieten. Kurz: Internationale Vernetzungen sollen beschleunigt werden.

Festivalmacher bieten unter anderem Informationen über die Beneluxstaaten, besonders über dokumentarische Sendeplätze, die dortige Förderlandschaft , die Kinoverleihsituation und das Koproduktionsabkommen, sowie den Kontakt mit potentiellen Finanzierungspartnern, Koproduzenten, Filmförderern, Fernsehredakteuren und Vertrieben.

Comments

comments

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply