Apr 24 2013

Luxemburger Film: Stelldichein auf der Croisette

Published by at 12:47 under Festival

SOURCE: http://www.wort.lu

(thi) – Am 15. Mai ist es wieder soweit: Wie jedes Jahr wird Cannes zur weltweiten größten Filmmetropole. Neben zahlreichen internationalen Produktionen wird auch Luxemburg zu Ehren kommen.

Auf der Croisette in Cannes ist wieder Kino-Hype vom Allerfeinsten angesagt. Beim diesjährigen “Festival de Cannes” werden sich sich die bedeutendsten Filmmacher erneut um die Goldene Palme streiten.

Wie jedes Jahr wird auch Luxemburg in Cannes vertreten sein. Der “Fonds de soutien à la production audiovisuelle” (FONSPA) wird die Gelegenheit des Filmmarkts nutzen, um neue professionelle Kontakte unter Filmschaffenden zu knüpfen.

B2B and more in Cannes

Die Luxemburger Präsenz auf der Côte d’Azur wird sich nicht auf ein ”B2B” Ereignis beschränken. Auch auf künstlerischer Ebene will das Großherzogtum die Aufmerksamkeit auf sich lenken.

Auch wenn keine Luxemburger Filme oder Koproduktion zurzeit in der ”Sélection officielle” eingetragen sind, wird die Parallelprogrammierung der ”Quinzaine des réalisateurs” zwei Luxemburger Filme auftischen.

”The Congress” vermischt Film und Animation: Der Regisseur Ari Folman hat den Science-Fiction-Roman ”Der futurologische Kongress” vom polnischen Autor Stanislas Lem für die große Leinwand umgeschrieben. Dieser Streifen wurde von der Luxemburger Firma PTD produziert.

Iris-Productions präsentiert seinerseits die Luxemburger Koproduktion ”Tip Top” von Serge Bozon mit Isabelle Huppert und Sandrine Kimberlain in den Hauptrollen.

Schlussendlich wird die junge Luxemburgerin Eileen Byrne vom Fondspa unterstützt. Die junge Regisseurin wird somit die Gelegenheit haben, in Cannes Filmschaffende aus aller Welt zu treffen. Eileen Byrne war 2012 am Schreiben des Szenarios zum Film ”D’Schatzritter” beteiligt.

Comments

comments

SOURCE: http://www.wort.lu

(thi) – Am 15. Mai ist es wieder soweit: Wie jedes Jahr wird Cannes zur weltweiten größten Filmmetropole. Neben zahlreichen internationalen Produktionen wird auch Luxemburg zu Ehren kommen.

Auf der Croisette in Cannes ist wieder Kino-Hype vom Allerfeinsten angesagt. Beim diesjährigen “Festival de Cannes” werden sich sich die bedeutendsten Filmmacher erneut um die Goldene Palme streiten.

Wie jedes Jahr wird auch Luxemburg in Cannes vertreten sein. Der “Fonds de soutien à la production audiovisuelle” (FONSPA) wird die Gelegenheit des Filmmarkts nutzen, um neue professionelle Kontakte unter Filmschaffenden zu knüpfen.

B2B and more in Cannes

Die Luxemburger Präsenz auf der Côte d’Azur wird sich nicht auf ein ”B2B” Ereignis beschränken. Auch auf künstlerischer Ebene will das Großherzogtum die Aufmerksamkeit auf sich lenken.

Auch wenn keine Luxemburger Filme oder Koproduktion zurzeit in der ”Sélection officielle” eingetragen sind, wird die Parallelprogrammierung der ”Quinzaine des réalisateurs” zwei Luxemburger Filme auftischen.

”The Congress” vermischt Film und Animation: Der Regisseur Ari Folman hat den Science-Fiction-Roman ”Der futurologische Kongress” vom polnischen Autor Stanislas Lem für die große Leinwand umgeschrieben. Dieser Streifen wurde von der Luxemburger Firma PTD produziert.

Iris-Productions präsentiert seinerseits die Luxemburger Koproduktion ”Tip Top” von Serge Bozon mit Isabelle Huppert und Sandrine Kimberlain in den Hauptrollen.

Schlussendlich wird die junge Luxemburgerin Eileen Byrne vom Fondspa unterstützt. Die junge Regisseurin wird somit die Gelegenheit haben, in Cannes Filmschaffende aus aller Welt zu treffen. Eileen Byrne war 2012 am Schreiben des Szenarios zum Film ”D’Schatzritter” beteiligt.

Comments

comments

No responses yet

Comments are closed at this time.

Trackback URI |