Apr 27 2013

Luxemburger Filmwelt stellt sich in Peking vor

Published by at 10:09 under Festival,Filmfund Luxembourg

SOURCE: http://www.wort.lu

(thi) – Vier Luxemburger Filme wurden auf dem dritten ”Beijing International Film Festival” gezeigt. In Peking konnten Luxemburger Filmschaffende sich über die chinesische Filmindustrie erkundigen und Werbung für das Filmland Luxemburg machen.

Guy Daleiden, Leiters des ”Fonds national de soutien à la production audiovisuelle”, der Filmmacher Christophe Wagner sowie die Filmproduzenten Pault Thiltges, David Grumbach und Bernard Michaux nehmen bis Dienstag am ”Beijing International Film Festival” teil.

Luxemburger Filmtag

Ein Luxemburger Tag erlaubte es dem chinesischen Publikum, vier Luxemburger Filme oder Koproduktionen zu entdecken: ”Doudege Wenkel”, ”Pinocchio”, ”The Road Uphill” und ”L’imparfait du subjectif” konnten die Vielseitigkeit des Luxemburger Films belichten.

Der Luxemburger Botschafter in Peking, Carlo Krieger, konnte der Luxemburger Delegation ein buntes Programm anbieten. So nutzten die Luxemburger Filmschaffende ihren Aufenthalt in Peking, um die chinesische Kinoindustrie besser kennenzulernen. Kontakte wurden ebenfalls mit in Nord-Amerika arbeitenden Filmproduzenten geknüpft.

Comments

comments

SOURCE: http://www.wort.lu

(thi) – Vier Luxemburger Filme wurden auf dem dritten ”Beijing International Film Festival” gezeigt. In Peking konnten Luxemburger Filmschaffende sich über die chinesische Filmindustrie erkundigen und Werbung für das Filmland Luxemburg machen.

Guy Daleiden, Leiters des ”Fonds national de soutien à la production audiovisuelle”, der Filmmacher Christophe Wagner sowie die Filmproduzenten Pault Thiltges, David Grumbach und Bernard Michaux nehmen bis Dienstag am ”Beijing International Film Festival” teil.

Luxemburger Filmtag

Ein Luxemburger Tag erlaubte es dem chinesischen Publikum, vier Luxemburger Filme oder Koproduktionen zu entdecken: ”Doudege Wenkel”, ”Pinocchio”, ”The Road Uphill” und ”L’imparfait du subjectif” konnten die Vielseitigkeit des Luxemburger Films belichten.

Der Luxemburger Botschafter in Peking, Carlo Krieger, konnte der Luxemburger Delegation ein buntes Programm anbieten. So nutzten die Luxemburger Filmschaffende ihren Aufenthalt in Peking, um die chinesische Kinoindustrie besser kennenzulernen. Kontakte wurden ebenfalls mit in Nord-Amerika arbeitenden Filmproduzenten geknüpft.

Comments

comments

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply