Sep 13 2013

Luxemburger nicht kommerzielle Autorenfilme ausgezeichnet

Published by at 15:40 under Festival,No-Low Budget

SOURCE: http://www.wort.lu


Der Streifen “Obsculta” wurde er mit dem Spezialpreis für den besten Schnitt gekürt.

Das UNICA-Festival, die Weltmeisterschaft des nicht kommerziellen Autorenfilms, fand vor kurzem in Fieberbrunn (Tirol) statt. Mehrere Luxemburger Beiträge wurden bei diesem internationalen Wettbewerb ausgezeichnet.

Luxemburg war beim UNICA-Festival mit sieben Filmen im internationalen Wettbewerb und mit zwei Filmen im Minutenfilmwettbewerb vertreten.

Der Streifen “Obsculta” erhielt eine Bronzemedaille unter 160 Konkurrenten aus 30 Ländern. Zugleich wurde er mit dem Spezialpreis für den besten Schnitt insgesamt gekürt.

Ein weiterer Film von Vito Labalestra “Life Fragments” sowie die Reportage “El Pi de San Antoni” von Pierre Weyland erhielten ein Ehrendiplom.

Im Minutenfilm-Wettbewerb kam “Recyclage” vom Ciné-Caméra Diekirch ins Finale der 16 besten Beiträge, schied aber dann beim Ko-System knapp gegen den vom lokalen Fieberbrunner Club gedrehten Film “Leistungsdruck” aus.

Comments

comments

SOURCE: http://www.wort.lu


Der Streifen “Obsculta” wurde er mit dem Spezialpreis für den besten Schnitt gekürt.

Das UNICA-Festival, die Weltmeisterschaft des nicht kommerziellen Autorenfilms, fand vor kurzem in Fieberbrunn (Tirol) statt. Mehrere Luxemburger Beiträge wurden bei diesem internationalen Wettbewerb ausgezeichnet.

Luxemburg war beim UNICA-Festival mit sieben Filmen im internationalen Wettbewerb und mit zwei Filmen im Minutenfilmwettbewerb vertreten.

Der Streifen “Obsculta” erhielt eine Bronzemedaille unter 160 Konkurrenten aus 30 Ländern. Zugleich wurde er mit dem Spezialpreis für den besten Schnitt insgesamt gekürt.

Ein weiterer Film von Vito Labalestra “Life Fragments” sowie die Reportage “El Pi de San Antoni” von Pierre Weyland erhielten ein Ehrendiplom.

Im Minutenfilm-Wettbewerb kam “Recyclage” vom Ciné-Caméra Diekirch ins Finale der 16 besten Beiträge, schied aber dann beim Ko-System knapp gegen den vom lokalen Fieberbrunner Club gedrehten Film “Leistungsdruck” aus.

Comments

comments

No responses yet

Comments are closed at this time.

Trackback URI |