Sep 20 2009

MILA TU in Saarbrücken

Published by at 07:06 under Festival

Heute Abend in der FILMSCHAU GROßREGION:

Mila Tu

MILA TU
Charlotte Bruneau, Laurène Lepeytre, 52 Min, L 2008
Dokumentarfilm/documentaire

Sonntag, 20.9.09 – 18.00 Uhr
Kino achteinhalb Saarbrücken
——————————————–

MILA TU

Naivashe ist ein 14-jähriges Massai-Mädchen. Sie trägt neue Armbänder
und eine besondere Kette. Ein Familienmitglied hat ihr den Kopf
rasiert, denn ab heute gehört sie zu den Erwachsenen. Alle Frauen in
Naivashes Familie sind beschnitten worden; seit dem letzten Jahr gibt
es das nicht mehr. Naivashe setzt sich vor das Dorfhaus und spreizt
die Beine. Es tut nicht weh, alles ist nur symbolisch. Sie bekommt
zwei kleine Ritzer in die Oberschenkel.

Im tanzanischen Dorf Monduli wurde die Beschneidung 2007 durch ein
alternatives Ritual ersetzt. Diese Initiative ist eine Premiere in der
Region. Die ehemaligen Beschneiderinnen werden für die Einstellung
ihrer Aktivitäten mit Zertifikaten belohnt, einige beschneiden aber
heimlich weiter. Der Staat bestraft Beschneiderinnen hart, doch das
ändert nicht viel. Viele Mädchen fliehen vor der Beschneidung aus
ihren Familien. Ihre einzige Zuflucht ist eine Schule im Busch.
Die Organisation der Gesellschaft ändert sich allmählich.

Der Film zeigt, wie das Ersatzritual in Monduli schrittweise
angenommen wird. Er will auf die positiven Entwicklungen in Afrika
aufmerksam machen.

K/I : Gilles Lepeytre, Schn/Mon : Paul Maas, T/S : Philippe Mergen,
Mus : Tom Goedert, Prod : Samsa Film, frz. OF mit dt. UT

————————————————-
Filmschau Großregion / La Grande Région en images

Nancy 7.9.2009 – Sarreguemines 17.9.2009 –
Saarbrücken 18.-20.9.2009 – Dudelange 22.9.2009

unterstützt von / soutenu par :
FilmFörderung Saarland (Saarland Medien), DRAC
Lorraine, Conseil Régional de Lorraine, Filmfund
Luxembourg, Arbeit und Kultur Saarland GmbH.
————————————————-

Saarländisches Filmbüro e.V.
www.filmbuero-saar.de

Nauwieserstraße 19
D-66111 Saarbrücken

tel +49 (0)681 360 47
mobil +49 (0)177 534 60 78

Comments

comments

Heute Abend in der FILMSCHAU GROßREGION:

Mila Tu

MILA TU
Charlotte Bruneau, Laurène Lepeytre, 52 Min, L 2008
Dokumentarfilm/documentaire

Sonntag, 20.9.09 – 18.00 Uhr
Kino achteinhalb Saarbrücken
——————————————–

MILA TU

Naivashe ist ein 14-jähriges Massai-Mädchen. Sie trägt neue Armbänder
und eine besondere Kette. Ein Familienmitglied hat ihr den Kopf
rasiert, denn ab heute gehört sie zu den Erwachsenen. Alle Frauen in
Naivashes Familie sind beschnitten worden; seit dem letzten Jahr gibt
es das nicht mehr. Naivashe setzt sich vor das Dorfhaus und spreizt
die Beine. Es tut nicht weh, alles ist nur symbolisch. Sie bekommt
zwei kleine Ritzer in die Oberschenkel.

Im tanzanischen Dorf Monduli wurde die Beschneidung 2007 durch ein
alternatives Ritual ersetzt. Diese Initiative ist eine Premiere in der
Region. Die ehemaligen Beschneiderinnen werden für die Einstellung
ihrer Aktivitäten mit Zertifikaten belohnt, einige beschneiden aber
heimlich weiter. Der Staat bestraft Beschneiderinnen hart, doch das
ändert nicht viel. Viele Mädchen fliehen vor der Beschneidung aus
ihren Familien. Ihre einzige Zuflucht ist eine Schule im Busch.
Die Organisation der Gesellschaft ändert sich allmählich.

Der Film zeigt, wie das Ersatzritual in Monduli schrittweise
angenommen wird. Er will auf die positiven Entwicklungen in Afrika
aufmerksam machen.

K/I : Gilles Lepeytre, Schn/Mon : Paul Maas, T/S : Philippe Mergen,
Mus : Tom Goedert, Prod : Samsa Film, frz. OF mit dt. UT

————————————————-
Filmschau Großregion / La Grande Région en images

Nancy 7.9.2009 – Sarreguemines 17.9.2009 –
Saarbrücken 18.-20.9.2009 – Dudelange 22.9.2009

unterstützt von / soutenu par :
FilmFörderung Saarland (Saarland Medien), DRAC
Lorraine, Conseil Régional de Lorraine, Filmfund
Luxembourg, Arbeit und Kultur Saarland GmbH.
————————————————-

Saarländisches Filmbüro e.V.
www.filmbuero-saar.de

Nauwieserstraße 19
D-66111 Saarbrücken

tel +49 (0)681 360 47
mobil +49 (0)177 534 60 78

Comments

comments

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply