May 08 2014

YouTube-Sperre für Luxemburger Regisseur El Assal

Published by at 01:05 under Independent Spirit Productions

SOURCE: http://www.wort.lu

Kanal auf der Videoplattform wurde geschlossen / Vorwurf eines Verstoßes gegen Plattform-Regeln

(dco). Filme und Video sind seine Passion: Der Luxemburger Regisseur mit ägyptischen Wurzeln Adolf El Assal, der mit der Produktionsfirma Independent Spirit Productions “Les Gars” im letzten Jahr in die Kinos brachte, muss nun eine herben Schlag hinnehmen. Die Videoplattform YouTube sperrte gestern den Regisseur.

Sein persönlicher Kanal, den er unter seinem Namen führte, war sein Aushängeschild um sich als Regisseur mit seinen Videos und Filmen international bekannt zu machen. Klicks im Millionenbereich waren laut seiner Aussage seit Eröffnung des Accounts im Jahr 2006 zusammengekommen.

Woran könnte die Sperrung liegen? Der Name, der ihm schon bei Passkontrollen Ärger machte, oder die ein Verdacht auf die Missachtung von Copyrights für das Material, das er selbst gedreht hat und damit ein Missverständnis? “Man hat mir nie eine Warnung geschickt”, schreibt er auf seinem Facebook-Profil. Freude raten ihm, das Problem über ein neues Video zu dokumentieren und es in der Netzgemeinde zu posten.

YouTube selbst begründet die Sperrung mit einem allgemeinen Text über einen Verstoß gegen die Gemeinschaftsregeln der Plattform und verbietet ihm, einen neuen Account zu eröffnen.

Comments

comments

SOURCE: http://www.wort.lu

Kanal auf der Videoplattform wurde geschlossen / Vorwurf eines Verstoßes gegen Plattform-Regeln

(dco). Filme und Video sind seine Passion: Der Luxemburger Regisseur mit ägyptischen Wurzeln Adolf El Assal, der mit der Produktionsfirma Independent Spirit Productions “Les Gars” im letzten Jahr in die Kinos brachte, muss nun eine herben Schlag hinnehmen. Die Videoplattform YouTube sperrte gestern den Regisseur.

Sein persönlicher Kanal, den er unter seinem Namen führte, war sein Aushängeschild um sich als Regisseur mit seinen Videos und Filmen international bekannt zu machen. Klicks im Millionenbereich waren laut seiner Aussage seit Eröffnung des Accounts im Jahr 2006 zusammengekommen.

Woran könnte die Sperrung liegen? Der Name, der ihm schon bei Passkontrollen Ärger machte, oder die ein Verdacht auf die Missachtung von Copyrights für das Material, das er selbst gedreht hat und damit ein Missverständnis? “Man hat mir nie eine Warnung geschickt”, schreibt er auf seinem Facebook-Profil. Freude raten ihm, das Problem über ein neues Video zu dokumentieren und es in der Netzgemeinde zu posten.

YouTube selbst begründet die Sperrung mit einem allgemeinen Text über einen Verstoß gegen die Gemeinschaftsregeln der Plattform und verbietet ihm, einen neuen Account zu eröffnen.

Comments

comments

No responses yet

Comments are closed at this time.

Trackback URI |