Jan 18 2009

Diamant 13

Published by at 09:03 under Industry,Screening Room

Le long-métrage “DIAMANT 13”, de Gilles Beat, sortira sur les écrans français le 21 janvier 2009.

Neuester Film mit Gérard Depardieu feiert am 30. Januar Premiere im Utopolis.

Am 28. Januar gibt das Luxemburger Wort sein Debüt auf der großen Leinwand. An diesem Tag nämlich feiert “Diamant 13”, der neue Film von Gilles Béat mit Gérard Depardieu, Olivier Marchal, Asia Argenta … und dem Newsdesk des Luxemburger Wort, “Avant-Première” im Kino Utopolis. Die offizielle Premiere folgt am 30. Januar.

source: www.wort.lu


In “Diamant 13”, eine Koproduktion der luxemburgischen Samsa Film, Artémis Productions und MK2, “spielt” die Schaltzentrale des Luxemburger Wort eine Nachrichtenagentur, in der Schauspielerin Catherine Marchal – im Film “Z’yeux d’or” – ein Paket entgegen nehmen soll. Einen ganzen Nachmittag lang war die Crew von Regisseur Gilles Béat im April des vergangenen Jahres in den Redaktionsräumen zu Gast, um die besagte Szene abzudrehen.

Inzwischen sind auch die letzten Bilder längst im Kasten, so dass “Diamant 13” am 30. Januar im Utopolis nun endlich Premiere feiern kann. Der “dunkle” Film, in dem Korruption, Freundschaft und Integrität im Mittelpunkt stehen, ist für den französischen Regisseur Gilles Béat die erste große Leinwandproduktion seit mehr als 20 Jahren. Der französische Filmemacher konnte sich in den vergangenen Jahren vor allem mit bekannten Krimi-Produktionen wie “Commissaire Moulin”, “Navarro” oder “Paris enquêtes criminelles” hervortun.

 

“Moderne Tragödie über Freundschaft und Korruption”

Insgesamt waren im Frühjahr 2008 für Luxemburg vier Drehwochen angeordnet worden. Zuvor hatte die Crew bereits ein Großteil des Films in Belgien abgedreht. Die Aufbereitung des Thrillers “L’étage des Morts” von Hugues Pagan handelt von dem desillusionierten Polizisten Mat (Gérard Depardieu), der sich im 13. Polizeibezirk vor allem um die Nachtschicht und die damit verbundenen Drogendelikte und Überfälle kümmert.

Für den abgestumpften Beamten hält das Leben keine Überraschungen mehr bereit, bis zu jenem Tag, an dem sein Partner und bester Freund Franck (Olivier Marchal) ihm einen Plan vorschlägt. Vor Mat tut sich plötzlich ein gesamtes Netzwerk voller Lügen und Korruption auf, das den Hauptprotagonisten mit einem Male seiner Lethargie entreißt.

“Die Geschichte ist eine moderne Tragödie, eine gesellschaftliche Fabel, in der sich Schicksal, aussichtslose Liebe, verratene Freundschaft, die Korruption der Eliten und unerbittliche, unvermeidliche Gewalt vermischen. Und ganz zum Schluss steht die Erlösung durch das höchste Opfer”, fasst Regisseur Gilles Béat sein neuestes Werk kryptisch zusammen. “Das Buch von Hugues Pagan hat mich sofort gefesselt. Dieses Filmprojekt trage ich seit Jahren in mir. Natürlich kamen immer wieder das Leben, kleine Schicksalsschläge und neue Projekte dazwischen. Doch das Verlangen nach diesem Film kam immer stärker, eindeutiger, eindringlicher zurück – wie ein Gitarrenriff, der mir unerbittlich “Du musst diesen Film machen! Er verkörpert dich!” einhämmern möchte. Ich kenne jede Szene, jedes Detail, jeden Dialog … der Film ist Teil von mir.”

Neben den Hauptdarstellern Gérard Depardieu, Olivier Marchal, Asia Argento, Anne Coesens, Aïssa Maïga und Catherine Marchal sind ab dem 30. Januar in “Diamant 13” auch die luxemburgischen Darsteller Frédéric Frenay, Jean-François Wolff, Patrick Hastert, Sascha Kremer, Valérie Bodson und Max Thommes zu sehen.

Gewinnen Sie 25 x 2 Tickets!

Wer aber jetzt neugierig wurde, kann den Film aber auch bereits am 28. Januar sehen. Dann nämlich steigt im Utopolis vor geladenen Gästen die Vorpremiere. Das Luxemburger Wort lädt eine Handvoll Leser zu diesem einmaligen Kino-Ereignis ein.

Das Luxemburger Wort lädt seine Leser zu der Vorpremiere des neuen Films mit Gérard Depardieu am 28. Januar im Utopolis ein. Damit bietet sich die Gelegenheit, den teilweise auch in Luxemburg gedrehten Film vor dem offiziellen Start am 30. Januar zu erleben. Verlost werden 25 Tickets für je zwei Personen. Alles was Sie tun müssen, ist eine SMS (0,47 Euro plus Preis einer SMS) mit dem Kennwort “WORT Diamant ,Vorname‘ ,Name‘” an die 64343 zu schicken! Die glücklichen Gewinner werden von uns benachrichtigt.

 

Comments

comments

Le long-métrage “DIAMANT 13”, de Gilles Beat, sortira sur les écrans français le 21 janvier 2009.

Neuester Film mit Gérard Depardieu feiert am 30. Januar Premiere im Utopolis.

Am 28. Januar gibt das Luxemburger Wort sein Debüt auf der großen Leinwand. An diesem Tag nämlich feiert “Diamant 13”, der neue Film von Gilles Béat mit Gérard Depardieu, Olivier Marchal, Asia Argenta … und dem Newsdesk des Luxemburger Wort, “Avant-Première” im Kino Utopolis. Die offizielle Premiere folgt am 30. Januar.

source: www.wort.lu


In “Diamant 13”, eine Koproduktion der luxemburgischen Samsa Film, Artémis Productions und MK2, “spielt” die Schaltzentrale des Luxemburger Wort eine Nachrichtenagentur, in der Schauspielerin Catherine Marchal – im Film “Z’yeux d’or” – ein Paket entgegen nehmen soll. Einen ganzen Nachmittag lang war die Crew von Regisseur Gilles Béat im April des vergangenen Jahres in den Redaktionsräumen zu Gast, um die besagte Szene abzudrehen.

Inzwischen sind auch die letzten Bilder längst im Kasten, so dass “Diamant 13” am 30. Januar im Utopolis nun endlich Premiere feiern kann. Der “dunkle” Film, in dem Korruption, Freundschaft und Integrität im Mittelpunkt stehen, ist für den französischen Regisseur Gilles Béat die erste große Leinwandproduktion seit mehr als 20 Jahren. Der französische Filmemacher konnte sich in den vergangenen Jahren vor allem mit bekannten Krimi-Produktionen wie “Commissaire Moulin”, “Navarro” oder “Paris enquêtes criminelles” hervortun.

 

“Moderne Tragödie über Freundschaft und Korruption”

Insgesamt waren im Frühjahr 2008 für Luxemburg vier Drehwochen angeordnet worden. Zuvor hatte die Crew bereits ein Großteil des Films in Belgien abgedreht. Die Aufbereitung des Thrillers “L’étage des Morts” von Hugues Pagan handelt von dem desillusionierten Polizisten Mat (Gérard Depardieu), der sich im 13. Polizeibezirk vor allem um die Nachtschicht und die damit verbundenen Drogendelikte und Überfälle kümmert.

Für den abgestumpften Beamten hält das Leben keine Überraschungen mehr bereit, bis zu jenem Tag, an dem sein Partner und bester Freund Franck (Olivier Marchal) ihm einen Plan vorschlägt. Vor Mat tut sich plötzlich ein gesamtes Netzwerk voller Lügen und Korruption auf, das den Hauptprotagonisten mit einem Male seiner Lethargie entreißt.

“Die Geschichte ist eine moderne Tragödie, eine gesellschaftliche Fabel, in der sich Schicksal, aussichtslose Liebe, verratene Freundschaft, die Korruption der Eliten und unerbittliche, unvermeidliche Gewalt vermischen. Und ganz zum Schluss steht die Erlösung durch das höchste Opfer”, fasst Regisseur Gilles Béat sein neuestes Werk kryptisch zusammen. “Das Buch von Hugues Pagan hat mich sofort gefesselt. Dieses Filmprojekt trage ich seit Jahren in mir. Natürlich kamen immer wieder das Leben, kleine Schicksalsschläge und neue Projekte dazwischen. Doch das Verlangen nach diesem Film kam immer stärker, eindeutiger, eindringlicher zurück – wie ein Gitarrenriff, der mir unerbittlich “Du musst diesen Film machen! Er verkörpert dich!” einhämmern möchte. Ich kenne jede Szene, jedes Detail, jeden Dialog … der Film ist Teil von mir.”

Neben den Hauptdarstellern Gérard Depardieu, Olivier Marchal, Asia Argento, Anne Coesens, Aïssa Maïga und Catherine Marchal sind ab dem 30. Januar in “Diamant 13” auch die luxemburgischen Darsteller Frédéric Frenay, Jean-François Wolff, Patrick Hastert, Sascha Kremer, Valérie Bodson und Max Thommes zu sehen.

Gewinnen Sie 25 x 2 Tickets!

Wer aber jetzt neugierig wurde, kann den Film aber auch bereits am 28. Januar sehen. Dann nämlich steigt im Utopolis vor geladenen Gästen die Vorpremiere. Das Luxemburger Wort lädt eine Handvoll Leser zu diesem einmaligen Kino-Ereignis ein.

Das Luxemburger Wort lädt seine Leser zu der Vorpremiere des neuen Films mit Gérard Depardieu am 28. Januar im Utopolis ein. Damit bietet sich die Gelegenheit, den teilweise auch in Luxemburg gedrehten Film vor dem offiziellen Start am 30. Januar zu erleben. Verlost werden 25 Tickets für je zwei Personen. Alles was Sie tun müssen, ist eine SMS (0,47 Euro plus Preis einer SMS) mit dem Kennwort “WORT Diamant ,Vorname‘ ,Name‘” an die 64343 zu schicken! Die glücklichen Gewinner werden von uns benachrichtigt.

 

Comments

comments

One response so far

One Response to “Diamant 13”

  1. Ekkard Bäuerleon 06 Feb 2011 at 18:08

    Der französische Polizeifilm der 70er und 80er war geprägt von beklemmender Düsterkeit, schmuddeliger Kälte und einem bösartigen Staatsapparat, der stets unter dem Generalverdacht der Korruption stand. »Polar« wird dieser Stil in der Tradition des amerikanischen Film Noir genannt, der seit einigen Jahren wieder zurück ist.

    Besondere Höhepunkte dieses glücklicher Weise wieder geborenen, rabenschwarzen Genres sind die aktuellen Werke »MR 73«, »Diamond 13« und »36« mit wunderbar zerfurchten, desillusionierten Akteuren wie Daniel Auteuil und Gerard Depardieu. Ein unheimliches, aber zutiefst beeindruckendes Filmkind der Grande Nation!

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply