Feb 19 2009

Leidenschaft auf Plüsch

Published by at 02:21 under Industry

SOURCE: Kölner Stadt-Anzeiger

Der Regisseur Jean Claude Schlim dreht in Köln Teile seines Films „House of Boys“. Hollywood-Schauspieler Udo Kier spielt eine der Hauptrollen in dem Drama.

1234353119651l
Ross Anthony (l.) und Benn Northover spielen in dem Film „House of Boys“ neben Udo Kier und Stephen Fry. (Bild: Grönert)

In dem Film geht es geht um die tragische Liebesgeschichte zweier junger Männer in den 1980er Jahren – und die aufkommenden Aids-Epidemie zu dieser Zeit. „Ich finde diesen Film wegen des speziellen Themas sehr wichtig“, sagt Kier. „Viele meiner Freunde und Bekannten von früher – beispielsweise aus dem Fassbinder-Umfeld – sind mittlerweile daran gestorben. Damals war Aids ein Todesurteil.“ Einer der Drehorte der deutsch-luxemburgischen Produktion ist das Travestie-Cabaret-Theater „Star Treff“, das durch sein plüschig-goldenes Interieur einen perfekten Schauplatz bietet. Für das teilweise als Musikfilm konzipierte Drama hat Jimmy Sommerville den Titelsong geschrieben. Dschungel-Camp-König Ross Anthony ist mit einer Nebenrolle vertreten: „Jean Claude Schlim hat mich zufällig im Fernsehen gesehen und einfach angerufen“, erzählt der Ex- BroSis -Sänger. „Neben Udo Kier zu arbeiten, ist einfach großartig – er hat mich direkt in den Arm genommen und meinte: »Ich kenn dich doch, Jüngelchen«.“ Der britische Hauptdarsteller Benn Northover findet das gesamte Film-Projekt „unglaublich“: „Man merkt jedem Beteiligten die Leidenschaft bei den Dreharbeiten an.“ Schlim sei ein wunderbarer Regisseur: „Er ist so detailversessen – und man spürt, dass er jeden einzelnen Film-Charakter wirklich liebt.“ Die Dreharbeiten laufen noch zwei Wochen, der Film soll im Herbst in die Kinos kommen. (kag)

Erstellt 11.02.09, 20:09h

Comments

comments

SOURCE: Kölner Stadt-Anzeiger

Der Regisseur Jean Claude Schlim dreht in Köln Teile seines Films „House of Boys“. Hollywood-Schauspieler Udo Kier spielt eine der Hauptrollen in dem Drama.

1234353119651l
Ross Anthony (l.) und Benn Northover spielen in dem Film „House of Boys“ neben Udo Kier und Stephen Fry. (Bild: Grönert)

In dem Film geht es geht um die tragische Liebesgeschichte zweier junger Männer in den 1980er Jahren – und die aufkommenden Aids-Epidemie zu dieser Zeit. „Ich finde diesen Film wegen des speziellen Themas sehr wichtig“, sagt Kier. „Viele meiner Freunde und Bekannten von früher – beispielsweise aus dem Fassbinder-Umfeld – sind mittlerweile daran gestorben. Damals war Aids ein Todesurteil.“ Einer der Drehorte der deutsch-luxemburgischen Produktion ist das Travestie-Cabaret-Theater „Star Treff“, das durch sein plüschig-goldenes Interieur einen perfekten Schauplatz bietet. Für das teilweise als Musikfilm konzipierte Drama hat Jimmy Sommerville den Titelsong geschrieben. Dschungel-Camp-König Ross Anthony ist mit einer Nebenrolle vertreten: „Jean Claude Schlim hat mich zufällig im Fernsehen gesehen und einfach angerufen“, erzählt der Ex- BroSis -Sänger. „Neben Udo Kier zu arbeiten, ist einfach großartig – er hat mich direkt in den Arm genommen und meinte: »Ich kenn dich doch, Jüngelchen«.“ Der britische Hauptdarsteller Benn Northover findet das gesamte Film-Projekt „unglaublich“: „Man merkt jedem Beteiligten die Leidenschaft bei den Dreharbeiten an.“ Schlim sei ein wunderbarer Regisseur: „Er ist so detailversessen – und man spürt, dass er jeden einzelnen Film-Charakter wirklich liebt.“ Die Dreharbeiten laufen noch zwei Wochen, der Film soll im Herbst in die Kinos kommen. (kag)

Erstellt 11.02.09, 20:09h

Comments

comments

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply