Aug 25 2012

Kinobetreiber meldet Konkurs an

Published by at 01:50 under Screening Room

SOURCE: http://www.tageblatt.lu

Eine Geschichte fast wie im Kino: Die Kinogesellschaft “Caramba”, die das Kino in Esch/Belval betreibt hat laut OGBL Konkurs angemeldet.

Einer der Direktoren des Kinos in Esch/Belval, Raymond Massard hatte Anfang August 2012 über die Presse mitgeteilt, dass seine Gesellschaft, „Caramba s.à r.l.“ nach drei Jahren dem Kino im Belvalplaza 1 den Rücken zukehren werde. Der Verwaltungsrat von Caramba Sud SA, Besitzer des Kinos auf Belval, seinerseits teilte vor ein paar Tagen mit, sich von der Gesellschaft Caramba Sàrl, unter der Leitung von Raymond Massard, zu trennen.

Folge: Der Kinokomplex wird – im Gegensatz zu den Aussagen von vor einer Woche – zukünftig ohne Caramba Sàrl und ohne Raymond Massard betrieben. Das sagte auf jeden Fall Jean Villemin, einer der beiden Chefs des Kinos. Damit es nicht zu Verwechslungen kommen kann, werde die Gesellschaft Caramba Sud SA in „CinéBelval“ umbenannt. Jean Villemin wird Direktor der neuen Gesellschaft, die einen Teil des Personals der „Caramba s.à r.l.“ übernehmen soll.

Viel Geld verloren

Die Gesellschaft häufte in den letzten Jahren jedoch große Verluste an mit fatalen Folgen. So konnte “Caramba s.à r.l.” laut OGBL ihrem Personal für den Monat Juli nicht mehr den vollen Lohn überweisen. Auch für August sei eine Lohnauszahlung fragwürdig. Nachdem der OGBL den Direktor schriftlich aufgefordert hatte die ausstehenden Löhne zu überweisen, teilte Massard der Gewerkschaft mit, dass er angesichts der beträchtlichen finanziellen Verluste, die er ohne geschäftliche Tätigkeit im großen Kino auf Belval nicht tilgen könne, gezwungen sei Konkurs anzumelden.

Der OGBL bedauert diese Entwicklung und kündigte an, das betroffene Personal zu unterstützen. So wird unter anderem kurzfristig eine Informationsversammlung für die Beschäftigten organisiert.

Comments

comments

SOURCE: http://www.tageblatt.lu

Eine Geschichte fast wie im Kino: Die Kinogesellschaft “Caramba”, die das Kino in Esch/Belval betreibt hat laut OGBL Konkurs angemeldet.

Einer der Direktoren des Kinos in Esch/Belval, Raymond Massard hatte Anfang August 2012 über die Presse mitgeteilt, dass seine Gesellschaft, „Caramba s.à r.l.“ nach drei Jahren dem Kino im Belvalplaza 1 den Rücken zukehren werde. Der Verwaltungsrat von Caramba Sud SA, Besitzer des Kinos auf Belval, seinerseits teilte vor ein paar Tagen mit, sich von der Gesellschaft Caramba Sàrl, unter der Leitung von Raymond Massard, zu trennen.

Folge: Der Kinokomplex wird – im Gegensatz zu den Aussagen von vor einer Woche – zukünftig ohne Caramba Sàrl und ohne Raymond Massard betrieben. Das sagte auf jeden Fall Jean Villemin, einer der beiden Chefs des Kinos. Damit es nicht zu Verwechslungen kommen kann, werde die Gesellschaft Caramba Sud SA in „CinéBelval“ umbenannt. Jean Villemin wird Direktor der neuen Gesellschaft, die einen Teil des Personals der „Caramba s.à r.l.“ übernehmen soll.

Viel Geld verloren

Die Gesellschaft häufte in den letzten Jahren jedoch große Verluste an mit fatalen Folgen. So konnte “Caramba s.à r.l.” laut OGBL ihrem Personal für den Monat Juli nicht mehr den vollen Lohn überweisen. Auch für August sei eine Lohnauszahlung fragwürdig. Nachdem der OGBL den Direktor schriftlich aufgefordert hatte die ausstehenden Löhne zu überweisen, teilte Massard der Gewerkschaft mit, dass er angesichts der beträchtlichen finanziellen Verluste, die er ohne geschäftliche Tätigkeit im großen Kino auf Belval nicht tilgen könne, gezwungen sei Konkurs anzumelden.

Der OGBL bedauert diese Entwicklung und kündigte an, das betroffene Personal zu unterstützen. So wird unter anderem kurzfristig eine Informationsversammlung für die Beschäftigten organisiert.

Comments

comments

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply