Aug 21 2013

RTL schließt sich mit CBS für Asien zusammen

Published by at 00:07 under TV

SOURCE: http://www.quotenmeter.de

Die zwei Global-Player RTL Group und CBS Studios International werden zwei asiatische Fernsehsender starten. Los geht es im September 2013.

Die führende Nummer eins in Europa mit 53 Fernsehkanälen und 28 Radiosendern wird bereits im kommenden Monat weiter expandieren: Die RTL Group-Chefs Anke Schäferkordt und Guillaume de Posch (ehemals ProSiebenSat.1-Vorsitzender) fädelten in den vergangenen Monaten einen der größten weltweiten Deals ein, denn das Programmhaus startet in Zusammenarbeit mit CBS Studios International zwei Fernsehsender im asiatischen Raum.

Bereits Anfang September 2013 wird „RTL CBS Entertainment“ das Licht der Welt erblicken und zahlreiche Programmhighlights umfassen. Neben den typischen RTL-Group-Shows «X Factor» und «Got Talent» werden CBS-Inhalte wie die neue Serie «Under the Dome» und auch Elemente wie die «Late Show» von David Letterman und das Starmagazin «Entertainment Tonight» ausgestrahlt.

Gesendet wird in Englisch, aber auch in asiatischen Sprachen – man werde das Programm auf bis zu 29 Länder ausdehnen. Bislang wurden Verträge mit Vietnam, Taiwan, Singapur, den Philippinen, Malaysia, Hongkong, Indonesien und Thailand ausgehandelt. Auch in Sachen Verbreitungswege greift man frontal an: Die Sendungen werden bereits zu Beginn per Kabel, Satellit und IPTV ausgestrahlt, gesendet wird im hochauflösenden 1080p-Format.

Doch damit nicht genug: Im Frühjahr 2014 wird mit „RTL CBS Extreme“ ein weiterer Sender das Licht der Welt erblicken, der neben actionreichen Shows auch Krimi-Action-Serien ausstrahlen soll. Aus Luxemburg wurden «NCIS: Los Angeles» und «Hawaii Five-0» angekündigt. Mit Shows wie «Fear Factor» möchte man das Programm abrunden.

Mit dieser strategischen Zusammenarbeit verbinden die Unternehmen RTL Group und CBS Studios International ihre Stärken: Während die europäische Fernsehkette und deren Tochterfirmen auf eigenproduzierte Shows spezialisiert sind, liefert die Tochter von CBS Paramount zahlreiche fiktionale Stoffe. Von der Film- und Serienschmiede kommen derzeit die Neustarts «Ray Donovan» (Drama, Showtime), «Reign» (Drama, CW), «Reckless» (Drama, CBS), «The Millers» (Sitcom, CBS), aber auch die Hits «CSI», «Elementary», «Blue Bloods» und «The Good Wife».

Zu den Produktionen von Fremantle Media gehören neben den oben genannten Shows auch «Bauer sucht Frau», «Deutschland sucht den Superstar», «Familien Duell», «Der Preis ist heiß» und «Geh aufs Ganze». Zudem werden die Fernsehsender auf die Programmbibliotheken von CBS Studios und der RTL-Gruppe zurückgreifen können, wodurch das Programm aus vielen amerikanischen und europäischen Klassikern aufgefüllt werden kann.

CBS Global Distribution Group-Chef Armando Nuñez erklärte: “Dies ist eine weitere Chance, die international erfolgreichen Inhalte von CBS zu einem Teil eines neuen Sender-Projektes zu machen – in einer der am schnellsten wachsenden TV-Regionen weltweit.“ RTL-Boss de Posch führte fort: „Durch den Schulterschluss mit einem so renommierten globalen Partner setzen wir unsere bewährte Aufbau-Strategie fort und expandieren in weitere asiatische Märkte mit großem Wachstumspotential.“

Comments

comments

SOURCE: http://www.quotenmeter.de

Die zwei Global-Player RTL Group und CBS Studios International werden zwei asiatische Fernsehsender starten. Los geht es im September 2013.

Die führende Nummer eins in Europa mit 53 Fernsehkanälen und 28 Radiosendern wird bereits im kommenden Monat weiter expandieren: Die RTL Group-Chefs Anke Schäferkordt und Guillaume de Posch (ehemals ProSiebenSat.1-Vorsitzender) fädelten in den vergangenen Monaten einen der größten weltweiten Deals ein, denn das Programmhaus startet in Zusammenarbeit mit CBS Studios International zwei Fernsehsender im asiatischen Raum.

Bereits Anfang September 2013 wird „RTL CBS Entertainment“ das Licht der Welt erblicken und zahlreiche Programmhighlights umfassen. Neben den typischen RTL-Group-Shows «X Factor» und «Got Talent» werden CBS-Inhalte wie die neue Serie «Under the Dome» und auch Elemente wie die «Late Show» von David Letterman und das Starmagazin «Entertainment Tonight» ausgestrahlt.

Gesendet wird in Englisch, aber auch in asiatischen Sprachen – man werde das Programm auf bis zu 29 Länder ausdehnen. Bislang wurden Verträge mit Vietnam, Taiwan, Singapur, den Philippinen, Malaysia, Hongkong, Indonesien und Thailand ausgehandelt. Auch in Sachen Verbreitungswege greift man frontal an: Die Sendungen werden bereits zu Beginn per Kabel, Satellit und IPTV ausgestrahlt, gesendet wird im hochauflösenden 1080p-Format.

Doch damit nicht genug: Im Frühjahr 2014 wird mit „RTL CBS Extreme“ ein weiterer Sender das Licht der Welt erblicken, der neben actionreichen Shows auch Krimi-Action-Serien ausstrahlen soll. Aus Luxemburg wurden «NCIS: Los Angeles» und «Hawaii Five-0» angekündigt. Mit Shows wie «Fear Factor» möchte man das Programm abrunden.

Mit dieser strategischen Zusammenarbeit verbinden die Unternehmen RTL Group und CBS Studios International ihre Stärken: Während die europäische Fernsehkette und deren Tochterfirmen auf eigenproduzierte Shows spezialisiert sind, liefert die Tochter von CBS Paramount zahlreiche fiktionale Stoffe. Von der Film- und Serienschmiede kommen derzeit die Neustarts «Ray Donovan» (Drama, Showtime), «Reign» (Drama, CW), «Reckless» (Drama, CBS), «The Millers» (Sitcom, CBS), aber auch die Hits «CSI», «Elementary», «Blue Bloods» und «The Good Wife».

Zu den Produktionen von Fremantle Media gehören neben den oben genannten Shows auch «Bauer sucht Frau», «Deutschland sucht den Superstar», «Familien Duell», «Der Preis ist heiß» und «Geh aufs Ganze». Zudem werden die Fernsehsender auf die Programmbibliotheken von CBS Studios und der RTL-Gruppe zurückgreifen können, wodurch das Programm aus vielen amerikanischen und europäischen Klassikern aufgefüllt werden kann.

CBS Global Distribution Group-Chef Armando Nuñez erklärte: “Dies ist eine weitere Chance, die international erfolgreichen Inhalte von CBS zu einem Teil eines neuen Sender-Projektes zu machen – in einer der am schnellsten wachsenden TV-Regionen weltweit.“ RTL-Boss de Posch führte fort: „Durch den Schulterschluss mit einem so renommierten globalen Partner setzen wir unsere bewährte Aufbau-Strategie fort und expandieren in weitere asiatische Märkte mit großem Wachstumspotential.“

Comments

comments

No responses yet

Comments are closed at this time.

Trackback URI |