Oct 27 2013

Humpty Dumpty war gestern – hier kommt Mr. Hublot!

Published by at 01:02 under Zeilt Productions

SOURCE: http://www.wort.lu

“Zeilt productions” präsentiert mit dem bislang neunfach preisgekrönten “Mr. Hublot” den ersten Luxemburger 3D-Animationskurzfilm.

Im Filmland Luxemburg geht es einer Sparte sichtlich besonders gut: der Animation. Dies lässt sich nicht nur am Erfolg hiesiger Produktionen bei internationalen Festivals und der diesjährigen mit – “Pinocchio” und “The Congress” – gleich zwei nominierten Luxemburger Koproduktionen überaus guten Chance auf einen Europäischen Filmpreis, am kommenden 7. Dezember in Berlin, sondern ebenfalls am regen Interesse am eigens hierfür entwickelten Lehrgang des „BTS dessin d’animation“ feststellen.

Regisseur und Produzent Laurent Witz von „Zeilt productions“, die derzeit mit dem ersten Luxemburger Animationskurzfilm in 3D„Mr. Hublot“ aufwarten, kann sich seinerseits nicht nur über mehr als 30 Teilnahmen seines Films an internationalen Filmfestivals freuen, sondern ebenfalls über neun Preise die sein skurriler Eiermann und seine liebenswerten Zwangsstörungen bislang einheimste.

Diese wären:

Dimension 3 Paris (F): „Grand prix 3D“.
Best shorts competition (USA): „Best in Show“.
California International Shorts Festival (Fall) (USA): „Best Animated Short“.
Sunscreen film festival West (USA): „Best Animated Short“.
Kerry Film Festival (IRL): „Best Animation“.
Glovebox short film & animation festival (USA): „Best in Show“.
Urban Mediamakers Film Festival (USA): „Best International Animation“.
FreeNetWorld International Film Festival (Serbia): „Best Animated Film“ und „Best Film of the Festival“.
Der elfminütige 3D-Animationskurzfilm „Mr. Hublot“ läuft derzeit in den Luxemburger Kinos im Vorprogramm von Jean-Pierre Jeunets „The Young and Prodigious T.S. Spivet“.

Man kann ihn auch am Freitag, dem 25. Oktober ab 23.55 Uhr in der Arte-Sendung „Kurzschluss“ sowie in deren Wiederholung am Sonntag, dem 27. Oktober um 5.15 Uhr sehen.

Comments

comments

SOURCE: http://www.wort.lu

“Zeilt productions” präsentiert mit dem bislang neunfach preisgekrönten “Mr. Hublot” den ersten Luxemburger 3D-Animationskurzfilm.

Im Filmland Luxemburg geht es einer Sparte sichtlich besonders gut: der Animation. Dies lässt sich nicht nur am Erfolg hiesiger Produktionen bei internationalen Festivals und der diesjährigen mit – “Pinocchio” und “The Congress” – gleich zwei nominierten Luxemburger Koproduktionen überaus guten Chance auf einen Europäischen Filmpreis, am kommenden 7. Dezember in Berlin, sondern ebenfalls am regen Interesse am eigens hierfür entwickelten Lehrgang des „BTS dessin d’animation“ feststellen.

Regisseur und Produzent Laurent Witz von „Zeilt productions“, die derzeit mit dem ersten Luxemburger Animationskurzfilm in 3D„Mr. Hublot“ aufwarten, kann sich seinerseits nicht nur über mehr als 30 Teilnahmen seines Films an internationalen Filmfestivals freuen, sondern ebenfalls über neun Preise die sein skurriler Eiermann und seine liebenswerten Zwangsstörungen bislang einheimste.

Diese wären:

Dimension 3 Paris (F): „Grand prix 3D“.
Best shorts competition (USA): „Best in Show“.
California International Shorts Festival (Fall) (USA): „Best Animated Short“.
Sunscreen film festival West (USA): „Best Animated Short“.
Kerry Film Festival (IRL): „Best Animation“.
Glovebox short film & animation festival (USA): „Best in Show“.
Urban Mediamakers Film Festival (USA): „Best International Animation“.
FreeNetWorld International Film Festival (Serbia): „Best Animated Film“ und „Best Film of the Festival“.
Der elfminütige 3D-Animationskurzfilm „Mr. Hublot“ läuft derzeit in den Luxemburger Kinos im Vorprogramm von Jean-Pierre Jeunets „The Young and Prodigious T.S. Spivet“.

Man kann ihn auch am Freitag, dem 25. Oktober ab 23.55 Uhr in der Arte-Sendung „Kurzschluss“ sowie in deren Wiederholung am Sonntag, dem 27. Oktober um 5.15 Uhr sehen.

Comments

comments

No responses yet

Comments are closed at this time.

Trackback URI |