Archive for February, 2013

Feb 18 2013

D’Geschicht vum Belle a vum Béischt

Published by under Screening Room

SOURCE: http://www.vdl.lu Im Rahmen der großen Jean Cocteau-Retrospektive wird zweimal dessen Märchenverfilmung La Belle et la Bête gezeigt, am Sonntag den 24. Februar sogar als Sondervorstellung mit luxemburgischen live-Dialogen (von den luxemburgischen Schauspielern Vicky Krieps und Luc Spada gesprochen). La Belle et la Bête – D’Geschicht vum Belle a vum Béischt France 1946 | version française […]

No responses yet

Feb 17 2013

D’Stater Kinoen – Eine Kinogeschichte der Stadt Luxemburg

Published by under CNA

SOURCE: http://www.cna.public.lu Von den Wanderkinos, die Anfang des letzten Jahrhunderts auf der Schueberfouer gastierten bis hin zu den modernen Multiplex-Sälen der Gegenwart, nimmt das liebevoll gestaltete Beau-livre D’Stater Kinoen den Leser mit auf eine spannende Reise durch über 100 Jahre Kinogeschichte. Das Buch leistet einen wichtigen, wissenschaftlichen Beitrag zur Kultursoziologie und Filmforschung in Luxemburg und […]

No responses yet

Feb 16 2013

Manon

Published by under No-Low Budget

« Manon » un court métrage de Quentin Montagne sera tourné à partir du 9 février et jusqu’au 13 février 2013 au Luxembourg.  Ce projet raconte la dernière nuit d’une résistante (jouée Astrid Roos) prisonnière des nazis. Avant de mourir, la jeune femme n’a qu’un souhait, être embrassée une dernière fois, mais un prêtre (Pacôme Tabariès) est […]

No responses yet

Feb 15 2013

Filmpreis für Luxemburger Co-Produktion „Naked Opera“

Published by under Amour Fou,Articles

SOURCE: http://www.wort.lu Bei der 63. Berlinale wurde erstmals der neu geschaffene und mit 5000 Euro dotierte Heiner-Carow-Preis der DEFA-Stiftung verliehen. Als erster Preisträger wurde die Luxemburger „Amour-fou“-Co-Produktion „Naked Opera“ von Angela Christlieb ausgezeichnet. In der Begründung der dreiköpfigen Jury hieß es: „Heiner Carows Filme sind unbequem, aufmüpfig, gesellschaftskritisch, und sie sind emotional. Seine Geschichten rütteln […]

No responses yet

Feb 14 2013

Nicht ganz die Wahrheit

Published by under Amour Fou,Articles

SOURCE: http://www.tageblatt.lu Vor dem Beginn der Berlinale in Luxemburg: Marc Rollinger sitzt bei frisch gepresstem Orangensaft in der Bar des Sofitel auf Kirchberg. Mit einem Strahlen steht er auf und sagt: „Im Leben ist es immer nur der Erfolg, der einem Recht gibt“. Am Sonntag feiert „Naked Opera“ im Panorama der Berlinale nun Premiere. Ein […]

No responses yet

Feb 13 2013

Luxemburger Film ”Naked Opera” in einer Berlinale-Nebenreihe

Published by under Amour Fou

SOURCE: http://www.wort.lu Marc leidet an einer unheilbaren Krankheit und weiß nicht, wie viele weitere Jahre ihm vergönnt sind. Deshalb möchte der 36-Jährige noch einmal aus dem Vollen schöpfen, und zum Glück hat er auch das Geld dazu. Mit jungen ”Begleitern” führt er ein ausschweifendes Leben in den Luxushotels diverser Städte, wobei seine Reisepläne vom Spielplan der […]

No responses yet

Feb 12 2013

„E Crémant un der Spree…“

Published by under Festival,Filmfund Luxembourg

SOURCE: http://www.wort.lu (vac) – Von der ehemaligen Luxemburger Botschafterin in Berlin, Martine Schommer ins Leben gerufen, führt auch ihr Nachfolger an der Spree, Georges Santer die sympathische Tradition des Luxemburger Empfangs am Rande der Berlinale weiter. Eine willkommene Gelegenheit für alle Filmschaffende aus Luxemburg, sich im lockeren Rahmen zu einem ausgelassenen Plausch zu treffen. Dennoch […]

No responses yet

Feb 12 2013

Fameux Gars, News

SOURCE: http://blog.ibaff.es/category/2012-ibaff/ “Les Fameux Gars” has been chosen for the non competitive OFF section of the IBAFF festival.

No responses yet

Feb 11 2013

“Le Sand d’un Poète” at the Cinémathèque

Published by under Screening Room

No responses yet

Feb 11 2013

Amout Fou

Published by under Amour Fou

SOURCE: http://amourfoufilm.com/filme/amour-fou Im Februar starten in Luxemburg die Dreharbeiten zu Jessica Hausners Film “Amout Fou” „Amour Fou“ ist inspiriert durch das Leben und den Tod des Dichters Heinrich von Kleist und seiner Sterbepartnerin Henriette Vogel. Der Film soll aber kein biografisches Portrait sein, sondern ist als Parabel auf die Ambivalenz der Liebe zu lesen. „Amour Fou“ […]

No responses yet

« Prev - Next »